Ellenfeld-Urgestein

Wenn Steine sprechen könnten: Ellenfeld-Urgestein für Borussen-Fans

Ein Stück vom Stadion zuhause im Wohnzimmer – undenkbar? Nein! Wer unter den Borussen-Fans schon immer eine Portion altehrwürdiges „Ellenfeld-Urgestein“ sein eigen nennen wollte, sollte jetzt die einmalige Chance nutzen und zugreifen. Denn anlässlich des Borussen-Weihnachtstreffs am Sonntag, 17. Dezember, ab 17.00 Uhr im Eingangsbereich des Ellenfelds werden originale Relikte der alten Steintribüne (Foto oben links) zum Kauf angeboten.

Susi Welter kam auf die Idee, als sie in vor einigen Wochen in den Katakomben der Haupttribüne diverse Aufräumaktionen durchführte und dabei so manch aufregende Entdeckung machte. Da tauchten Pokale auf, von deren Existenz niemand mehr wusste, alte Lieferscheine und Rechnungen auf vergilbtem Papier, blecherne Werbeschilder der „Schloss Brauerei“ und vieles mehr. Dazu jede Menge Gestein, das, wenn es erzählen könnte, von den großen Zeiten und packenden Spielen der Borussia zu berichten wüsste: Vom 4:2 am 19. April 1959 gegen Fritz Walters 1. FC Kaiserslautern in der Oberliga Südwest oder vom 3:1 über Uwe Seelers Hamburger SV am 12. September 1964 in der Bundesliga. Beim Umbau des Ellenfeldes zu einer bundesligatauglichen Arena im Herbst 1964 wurden große Tribünenteile abgetragen, um die das Erscheinungsbild des heutigen Stadions prägende Haupttribüne darüber bauen zu können (Foto unten links). Ein bisschen Urgestein vom Ellenfeld, garniert mit dem einen oder anderen Tribünen-Findling – das ergibt in einem Einmachglas (Foto rechts) nicht nur eine schöne Dekoration, sondern auch für jeden Fan ein ganz besonderes Erinnerungsstück an die Glanzzeiten unserer Borussia, dachte sich Susi Welter und setzte ihre Idee in kreativer Weise um. Und so können sich jetzt die Borussen-Fans ein Stück Bundesliga-Urgestein ins Haus holen. Dazu erhält jeder Käufer ein Foto und eine kleine von Borussen-Archivar Dr. Jens Kelm verfasste Information über das im Frühjahr 1930 mit Unterstützung der Tribünengesellschaft errichtete Bauwerk, in dem seinerzeit auch die Geschäftsstelle der Borussia und verschiedene Wirtschaftsräume untergebracht waren. Die Umkleide- und Baderäume der alten Tribüne im Untergeschoss sind bis heute erhalten.

Werbung


Neben dem „Ellenfeld-Urgestein“ warten auch andere Angebote auf Borussias Fans: Der Fanclub „Husaren“ bietet die neu eingetroffenen Fan-Artikel an, die sich auch gut als Weihnachtsgeschenk eignen. Glühwein, Susi Welters Borussen-Marmelade und die von Gabi Karioth frisch gebackenen Weihnachtstreff-Plätzchen sorgen für das leibliche Wohl. Borussia erwartet auch Trainer Björn Klos und einige Spieler. Die Mannschaft kämpft an diesem Wochenende in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle beim Ruhland-Kallenborn-Cup um weitere Quali-Punkte für das Hallenmasters. Am Freitagabend stehen in der Gruppe A die 15minütigen Partien gegen Oberligisten FV Diefflen (18.20 Uhr), den SC Großrosseln (19.40 Uhr) und die SG Saarlouis-Beaumarais (21.00 Uhr) an. Platz 1 oder 2 in der Gruppenphase bedeuten die Teilnahme an der Finalrunde, die am Sonntag um 13.30 Uhr beginnt.

Auf geht´s, Borussen, unterstützt Euer Team beim Turnier in Völklingen und kommt dann zum Weihnachtstreff ins Ellenfeld, Sonntag, 17.00 Uhr – es lohnt sich! (-jf-)