Trainer Daniel Paulus (Foto: Th. Burgardt)

Vier Neue für Borussia!

Nach Yannick Bach und Boris Becker hat die Borussia nun vier weitere Spieler für die Rückrunde verpflichtet: Mit Gianni Gotthardt (SV Elversberg), Giuseppe Vituzzi (Spielführer in Klarenthal), Julian Kern (SVN Zweibrücken) und Mergim Kuqi (SF Hanweiler) wechseln vier junge, aber erfahrene Spieler ins Ellenfeld. Wir stellen euch die neuen Gesichter vor:

Gianni Gotthardt:

Werbung


Geboren in Saarbrücken, absolvierte der heute 20 jährige seine fußballerische Grundausbildung beim 1. FC Saarbrücken. Seine fußballerischen Qualitäten, die er besonders im defensiven Mittelfeld vorzuweisen hat, blieben jedoch nicht unbemerkt und so wechselte er bereits 2010 nach München zum TSV 1860. Hier spielte er nicht nur in der A-und B-Jugend Bundesliga, sondern war auch Jugendnationalspieler der deutschen Nationalmannschaft (U-17-Nationalmannschaft). Nachdem er den Sprung bis in die zweite Mannschaft der Münchner geschafft hatte und damit Regionalliga spielte, gab es für ihn 2013 eine Rückkehr in die Heimat – zur SV Elversberg, in Liga drei. Aufgrund mangelnder Spielpraxis zog es ihn per Leihe nach Zweibrücken, ehe er im Sommer wieder zur SVE zurückkehrte. Mit Gianni erwartet uns ein junger, erfahrener und sehr talentierter Fußballer! Wir freuen uns auf ihn!

Neuzugang Gianni Gotthardt (Foto: Th. Burgardt)

Giuseppe Vituzzi:

Die Position des rechten Verteidigers übt unser Neuzugang Nummer zwei aus. Der 29-jährige Vituzzi kommt als Kapitän des zuletzt oft thematisierten SV Klarenthal. Vorher sammelte der gebürtige Italiener jahrelange Oberliga-Erfahrung beim SV Röchling Völklingen. Als erprobter Kapitän ist er ein Spieler, der eine Mannschaft führen und ihr mit all seiner Erfahrung Halt verleihen kann. Paulus lobt ihn mit den Worten: „Er ist ein Abwehrallrounder mit einer guten Einstellung und einem starken Charakter, der den Konkurrenzkampf in der Abwehr nochmals erhöhen wird“.

Neuzugang Giuseppe Vituzzi (Foto: Th. Burgardt)

Julian Kern:

Seine Stammposition ist die des linken Verteidigers. Aber auch als rechter Verteidiger oder als linker Mittelfeldspieler könnte Trainer Daniel Paulus ihn einsetzen. Sein Name: Julian Kern, 20 Jahre alt. Über den Offenburger FV und die SV Stadelhofen, fand Kern 2013 den Weg nach Saarbrücken, wo er ursprünglich als Perspektivspieler für die erste Mannschaft eingeplant war. Seine Einsätze hatte er dann jedoch eher in der zweiten Mannschaft. Er wollte mehr und wechselte in die Regionalliga nach Zweibrücken. Hier bestritt er bis zur Winterpause elf Einsätze in der Regionalliga Südwest, ehe er im Januar zum Probetraining bei Zweitligist Erzgebirge Aue eingeladen wurde. Ein toller Spieler, den die Borussia da verpflichten konnte! Alles Gute für deinen Start, bei uns Julian!

Neuzugang Julian Kern (Foto: Th. Burgardt)

Mergim Kuqi:

Mit Kuqi wechselt ebenfalls ein groß gewachsener Abwehrspieler ins Ellenfeld, der bis zuletzt beim SF Hanweiler in der Landesliga Süd unter Vertrag stand. Zuvor hatte er Saarlandligaerfahrung beim SV Bübingen und der SpVgg Hangard gesammelt. Paulus freute sich mit den Worten: „Kuqi war schon einmal im Sommer bei uns gewesen und wollte unbedingt wiederkommen, um sich in einer höheren Liga zu beweisen. Er ist extrem motiviert und ehrgeizig – ich freue mich auf ihn!“

KOMMENTARE ZU DEN TRANSFERS:

Sportkoordinator Vincenzo Simonetta kommentierte die Transfers mit den Worten: „Präsident Giuseppe Ferraro, der Sportvorstand Horst Klein und ich hatten nach einem Gespräch vor vier Wochen entschieden, dass wir den Kader noch qualitativ verstärken wollen. Wir waren die gesamte Zeit über mit Spielern in Kontakt, die in unserer Auswahl waren und haben uns jetzt letztendlich für diese sechs Akteure entschieden. Erneut haben wir junge, talentierte Spieler aus der Region geholt, weshalb wir jetzt eine quantitativ und qualitativ stärkere Mannschaft haben. Damit erhöht sich natürlich automatisch der Konkurrenzkampf und wir wollen dafür sorgen, nicht das selbe zu erleben, was letzte Saison passiert ist. Wir wollen nochmals angreifen! Die Verträge von Gotthardt, Vituzzi, Kern und Kuqi laufen alle bis Sommer. Allerdings werden wir uns in den kommenden Wochen mit Spielern zusammensetzen und für die kommende Runde planen – so hat ab sofort jeder die Möglichkeit, sich für diese zu beweisen.“

Giuseppe Ferraro

Auch Daniel Paulus zeigte sich sichtlich glücklich über die Verstärkungen: „Es ist einfach toll und wir freuen uns wirklich sehr, dass Herr Ferraro uns die Möglichkeit gegeben hat, uns nochmals so zu verstärken. Das erhöht sicherlich die Qualität und den Konkurrenzkampf im Team und wir freuen uns nun auf die bevorstehende Rückrunde!“

 

 

 

Schreibe einen Kommentar