Remis im Testspiel gegen den FC Saarbrücken (Foto: T.Burgardt)

Unentschieden im Test gegen Saarbrücken

Borussia Neunkirchen hat im letzten Testspiel vor dem Rückrundenstart gegen den „kleinen“ FCS 0:0 gespielt. Nach einer soliden Leistung gegen Saarbrückens U23-Mannschaft und einer insgesamt äußerst intensiven und guten Vorbereitung steht dem Auftakt am Samstag gegen Arminia Ludwigshafen (14:30 Uhr) nun nichts mehr im Wege!

Rund 200 Zuschauer versammelten sich am frühen Abend im Wagwiesental, um einen offenen und fairen Schlagabtausch zu verfolgen. Jan Issa, der heute auf seinen Einsatz gegen seinen Ex-Verein brannte, zeigte eine tolle Leistung. Er war es, der in Halbzeit eins mit einem Lattenknaller aus rund zwanzig Metern Entfernung und einem gut parierten Schuss die Mannschaft von Trainer Adetunji Adeyemi hätte in Führung bringen können. Der Trainer selbst kam aufgrund seines Trainerlehrgangs in Edenkoben erst kurz vor Spielbeginn in Neunkirchen an, so dass Catalin Racanel die Mannschaft in der Spielvorbereitung betreute. In der Abwehr konnte erneut Artur Mezler mit einer starken Leistung glänzen, über die Flügel fiel der flinke Tim Cullmann positiv auf.

Werbung


In der zweiten Halbzeit kamen nun beide Teams zu ihren Chancen: Nabil Dafi zog fünf Minuten nach Wiederanpfiff an der Strafraumgrenze ab und traf das Lattenkreuz, die U23 aus der Landeshauptstadt, die mit bekannten Gesichtern wie Neuzugang Michael Petry oder Alexander Otto aus dem Drittligakader antrat, hatte ebenso zwei, drei gute Einschussmöglichkeiten. Wie es für einen Test üblich ist, wurde gegen Ende nochmals kräftig durchgewechselt, um keine unnötigen Verletzungen zu riskieren.

Insgesamt ein zufriedenstellendes Spiel unserer Borussia, das mit ein wenig Glück auch hätte gewonnen werden können. Die Testphase aus schwächeren Vorstellungen wie gegen die Trierer Eintracht sowie sehr starken Leistungen gegen Wormatia Worms ist hiermit vorbei, jetzt beginnt der anspruchsvolle Ligaalltag und damit der Monat der Wahrheit.

Schreibe einen Kommentar