Daniel Petersch

Unentschieden im Südwestderby

Trotz spielerischer und kämpferischer Überlegenheit gelang es der Borussenmannschaft nicht, die drei Punkte im heimischen Ellenfeld zu halten. Zu leichtfertig wurden die zahlreichen guten Einschussmöglichkeiten vergeben.

Die Borussia legte gleich los wie die Feuerwehr. Man merkte den Jungs an, das sie unbedingt den Gegner unter Druck setzen und das Spiel gewinnen wollten. Bereits nach zwei Minuten vollstreckte Jaba Bebua nach Zuspiel von Patsche zur 1:0 Führung. Diese Führung schien die Mannschaft weiter zu beflügeln und spielte weiterhin spritzig und spielfreudig in Richtung Pirmasenser Gehäuse. Von Offensivbemühungen der Gäste war zu diesem Zeitpunkt bislang nichts zu sehen. Sebastian Grub hatte in der ersten Halbzeit nur sehr wenig zu tun. In der 21. Minute war es erneut der agile und wendige Jaba Bebua, der sich auf der linken Seite mit letzter Kraft gegen zwei Gegner durchsetzen konnte und sogar noch mit der Fußspitze den Ball am heranfallenden FKP-Torhüter Frank Steigelmann vorbeispitzelte. Der Ball wurde jedoch in allerletzter Sekunde vom Pirmasenser Mannschaftskapitän Markus Lechner von der Linie gekratzt. Selbst bei diesem Rettungsversuch wäre der heraneilende Deniz Siga noch fast an das Leder gekommen. Die Borussia war vor allem in der ersten Halbzeit die klar spielbestimmende Mannschaft. Jegliche Angriffsversuche der Gäste versiegten in der Neunkircher Abwehrreihe. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit war es erneut Jaba Bebua, der zusammen mit Patsche die FKP-Abwehr schwindelig spielte und schließlich einnetzte. Das Schiedsrichtergespann entschied jedoch auf Abseits und erkannte das Tor nicht an.

Werbung


Selbst in der zweiten Halbzeit spielten die Hausherren mit den Gästen aus Pirmasens Katz und Maus. Schon in der 48. Minute verbuchten die Borussen die nächste Chance auf ihrem Konto. Catalin Racanel brachte einen Freistoß von linker Seite in den gegnerischen Strafraum. In dieser Situation kam Deniz Siga mit dem Kopf an das Leder ran, doch der Ball streifte nur um Zentimeter am Tor vorbei. Ein paar Minuten später gab es erneut Freistoß für die Borussen und Catalin Racanel versuchte es erneut. Dieses mal zog er direkt aufs Tor. Doch der Ball flog knapp übers Gehäuse. Die Borussia in dieser Phase drückend überlegen und schnürte die Gäste regelrecht in deren eigenen Starfraum ein. In der 55. Minute setzte sich Catalin Racanel über die linke Seite gekonnt durch, spielte ein paar Pirmasenser Spieler aus und brachte den Ball scharf in den Strafraum. Deniz Siga verpasste den Ball dabei nur haarscharf. Nur eine Minute später versuchte es Siga mit einem Schuss aus 16 Metern, doch der starke Pirmasenser Schlussmann konnte parieren. Und wieder nur eine Minute später huschte Deniz Siga durch die linke Abwehrseite der Gäste und schoss aus spitzem Winkel aufs Tor. Doch auch in dieser Situation reagierte der Pirmasenser Schlussman reflexartig und parierte den wuchtigen Schuss zur Ecke. In der 66. Minute gelang es den Gästen sich aus der Borussenumklammerung zu befreien und setzet zu einem schnellen Gegenzug an. Dabei kamen die Gäste aus Pirmasens über die linke Seite, spielten im Borussenstrafraum einmmal quer und der Pirmasenser Piero Adragna verwandelte mit der ersten Chance zum 1:1 Ausgleich. In der 71. Minute kam Pascal Steletta für Yacine Hedjilen aufs Spielfeld. Und bereits eine Minute nach seiner Einwechslung gelang dem quirligen Mittelfeldspieler die 2:1 Führung mit einem Kopfballaus zwei Meter Torentfernung. In der 81. Minute die letzte Chance der Borussia durch Jaba Bebua, der es mit einem Schuss vom linken Strafraumeck versuchte. Leider vorbei. In den letzten fünf Minuten bäumten sich die Gäste plötzlich auf und verwandelten einen hoch herreingebrachten Freistoß zum 2:2 Ausgleich.

Die stark spielende Borussenmannschaft musste sich somit am Ende mit einem Punkt zufrieden geben, obwohl ein Sieg verdient gewesen wäre. Chancenverhältnis 11:3 für Borussia.

Paul Linz auf der Pressekonferenz (MP3)

Die Aufstellungen :

Borussia Neunkirchen : Grub, Becker, Frank, Steinbach, Bebua, Racanel, Patschinski, Siga, Hedjilen, Petersch, Fuhs     Ersatzbank : Boric (ETW), Stelletta, Backes, Issa, Schwab

FK Pirmasens : Steigelmann, Lechner, Reinert, Riedl, Schaufler, Zeric, Adragna, Ernst, Helfrich, Novic, Mayer     Ersatzbank : Marhoefer, Graf, Hoffmann, Weller, Baum, Henn, Fest

Schiedsrichtergespann : Amir Amirian, Dirk Huster (Ass.), Felix Eliah Salzmann (Ass.)

Schreibe einen Kommentar