Trikotsponsor gefunden, Spieler gesucht

Borussia Neunkirchen hat einen neuen Trikotsponsor. „Es geht nur noch um Kleinigkeiten, die Sache ist fix“, erklärte Sportkoordinator Yilmaz Örtülü (29), der sich auch ums Marketing kümmert. Es handele es sich um ein mittelständiges Unternehmen aus dem Saarland. Den Namen des Werbepartners wollte Örtülü noch nicht verraten. Er soll demnächst bei einer Pressekonferenz bekanntgegeben werden. Trotz dieses Erfolgs bei der Sponsorensuche muss die Borussia bei der Kaderplanung jeden Cent zweimal umdrehen.

„Das Problem ist immer wieder der extrem enge Etat“, so Örtülü. Deshalb setzt der Verein bei Verhandlungen auf „andere Dinge“ als ein üppiges Gehalt. So wurde Said Chouaib (31) neben einer Vertragsverlängerung auch ein Job angeboten. Da sich der Torjäger für diesen aber nicht erwärmen konnte, werden er und der Verein in Zukunft getrennte Wege gehen. Das Thema Chouaib sei für ihn durch, erklärte Örtülü gegenüber borussia-neunkirchen.de. Der Sportkoordinator schaut sich nun verstärkt nach Spielern für die Offensive um. Beim Trainingsauftakt am Sonntag wurden derweil nicht nur Kandidaten für die vorderen Reihen in Augenschein genommen. „Es waren zwei, drei interessante Spieler dabei“, sagte Örtülü am Dienstag. Verpflichtet wurde bis dahin aber noch keiner von ihnen. „Wir beobachten weiter den Markt und lassen uns Zeit.“

Werbung


Um sowohl in der Oberliga als auch in der Saarlandliga bestehen zu können, wird sich die Borussia auf jeden Fall noch breiter aufstellen müssen. „Wir brauchen einen Kader“, so Örtülü, „der über 30 Spieler umfasst.“ Auf diese Zahl kommt man aktuell noch nicht. Wer neben den etablierten Kräften in der ersten Mannschaft zum Einsatz kommen wird, darüber entscheidet die Leistung in der Vorbereitung. Nach zwei Trainingswochen sollen die Spieler zunächst einmal Mal aufgeteilt werden. Den älteren Jahrgang der U 19 werden die Trainer Heinz Histing (58) und Jupp Henkes (60) bei der Zusammenstellung der Teams sicher auch berücksichtigen.

Mit dem zweiten Platz in der Regionalliga Südwest hat die U 19 der Borussia vergangene Saison aufhorchen lassen. Die U 17 spielte in ihrer Regionalliga ebenfalls eine gute Rolle. Um daran anknüpfen zu können, wird derzeit auch im Jugendbereich an Neuzugängen gearbeitet. So wechselt beispielsweise Torwart Dennis Schampel vom 1. FC Saarbrücken nach Neunkirchen. Schampel spielte zuletzt mit der U 17 des 1. FCS in der Bundesliga Süd/Südwest (10 Einsätze) und will sich zukünftig in Borussias U 19 beweisen.

Schreibe einen Kommentar