Torwart Sebastian Grub (Foto: Th. Burgardt/borussia-online.de)

Sebastian Grub wechselt zur Borussia

Borussia Neunkirchen hat Torwart Sebastian Grub verpflichtet. Der 22-jährige Saarländer wechselt von der U 23 der TSG 1899 Hoffenheim nach Neunkirchen. „Er hat sich aus Verbundenheit zu seiner Heimat für uns entschieden“, so Sportkoordinator Yilmaz Örtülü am Rande des Blitzturniers in Kirkel. Tatsächlich verbrachte Grub, dessen Vater Uwe lange Spieler (1980-92) und später Trainer (1996-98) der Borussia war, sogar einen Teil seiner Kindheit im Ellenfeld, wo er in Zukunft mit Benjamin Sorg und Thomas Wiener um den Platz im Tor kämpfen wird. Örtülü: „Sebastian ist hochmotiviert.“

Vor dem Wechsel nach Hoffenheim im vergangenen Jahr war der 1,92 Meter große Grub unter anderem in Köllerbach, beim FC Homburg und FK Pirmasens aktiv. Während er in Homburg einen starken Thorsten Hodel vor sich hatte und deshalb nur sporadisch zum Einsatz kam, entwickelte sich Grub in der Rückrunde der Saison 2008/09 bei den Sportfreunden aus Köllerbach zum Stammkeeper. Insgesamt bestritt Grub bisher 24 Spiele in der Oberliga Südwest. Bei Hoffenheims zweiter Mannschaft (Oberliga Baden-Württtemberg) durfte er dagegen nur zwei Mal ran. Dort stand meistens Jens Grahl aus dem Lizenzkader von 1899 im Gehäuse.

Werbung


Schreibe einen Kommentar