TBNK5987

Remis in Diefflen

Die Borussia kam am Sonntagnachmittag bei herrlichem Fußballwetter auswärts beim FV Diefflen nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Man merkte neben dem krankheitsbedingten Ausfall von Torjäger Andy Haas auch, dass andere Akteure gesundheitlich nicht bei Hundertprozent waren. Das Unentschieden ging somit insgesamt in Ordnung.

Diefflen erwischte einen Blitzstart: die erste Chance, der erste ausgetragene Konter über Thomas Hofer landete bei Torjäger Chris Haase, der zur Führung traf. Torhüter Sebastien Flauss ärgerte sich über diesen vermeidbaren Gegentreffer und appellierte an seine Vorderleute, nun konzentrierter zu agieren. Im Gegenzug versuchte es Armend Halti am kurzen Pfosten, Ex-Borusse Enver Marina konnte aber noch mit den Fäusten klären. Die Borussia traute sich nun mehr zu und hatte in Person von Heraldo Jorrin in der 30. Minute die nächste Einschussmöglichkeit. In der 34. Minute setzte sich dann Felix Dausend schön über die linke Außenbahn durch und flankte in den Sechszehner. Der Ball spritzte einem Dieffler an die Hand und Schiedsrichter Florian Benedum entschied zurecht auf Handelfmeter. Diesen verwandelte Borussias Abwehrdirigent Andy Backmann souverän zum 1:1-Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Werbung


Daniel Paulus im Interview (MP3)

Das Team von Trainer Daniel Paulus kam gut aus der Kabine und machte viel Druck nach vorne. Einen Eckball von Tim Cullmann köpfte der freistehende Albert Becker in der 55. Minute am Tor vorbei. Diefflen zeigte sich in der Abwehr recht unsicher und vertändelte leichtfertig die Bälle. Dausend nutzte einen dieser Bälle, umkreiste Marina und verzog dann aus spitzem Winkel nur knapp am linken Pfosten. Während Haliti und der trotz schwerer Erkältung spielende Andy Steis hinten alles gaben, traf vorne Backmann in der 80. Minute zum vermeintlichen 1:2 Treffer. Der Treffer wurde allerdings nicht gegeben, weil der Linienrichter eine Abseitsstellung sah. Eine ärgerliche Szene, die nach dem Spiel für Diskussionen sorgte und dem Spiel den 1:1-Endstand bescherte.

Mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen, steht unser Team auf Rang 10. Nächsten Samstag kommt Hertha Wiesbach zum letzten Hinrundenheimspiel (14:30 Uhr) ins Neunkircher Ellenfeldstadion. Hoffentlich kann man dann die Hinrunde nochmal mit einem Sieg abschließen. Wir dürfen gespannt sein…

Die Mannschaften vor dem Anstoß in Diefflen (Foto: Till Hust)

 

Schreibe einen Kommentar

newsletter software