Felix Dausend motiviert Mitspieler und Fans (Foto: Th. Burgardt)

Punktgewinn in Elversberg

Die Borussia konnte am Samstagnachmittag einen Punkt (0:0) aus der Kaiserlinde entführen. Das Team von Trainer Vincenzo dominierte die Partie, kämpfte für die wundervolle schwarz-weiße Fankulisse und steht jetzt am kommenden Samstag zuhause gegen Hauenstein vor dem wohl wichtigsten Spiel der vergangenen Jahre.

Neunkirchen bemühte sich von Beginn an um die Spielkontrolle und verlagerte das Spielgeschehen in die gegnerische Hälfte. Nach 10 Minuten hatte Nazif Hajdarovic nach einer schönen Hereingabe von Tim Cullmann die erste gute Chance per Kopf. Trotzdem waren die Offensivbemühungen insgesamt zu harmlos und von vielen technischen Fehlern geprägt. Danach verflachte die Partie zusehends, das Auftreten wirkte mehr und mehr lethargisch und hatte viel zu wenig Biss. Die einzige weitere Möglichkeit hatte sieben Minuten vor der Halbzeit Tim Cullmann per Weitschuss.

Werbung


Sensationeller Support der Borussen-Fans (Foto: Th. Burgardt)

Nach der Pause stand das Team von Trainer Peter Eiden nun stabiler und verwaltete das Unentschieden. Neunkirchen kämpfte, hatte durch Yacine Hedjilen noch eine gute Einschussmöglichkeit: nach einem schönen Solo zog er ab, der Ball flog jedoch über die Latte. Die letzte Großchance hatte Felix Dausend unmittelbar vor dem Abpfiff: sein Sprint Richtung Torwart wurde in allerletzter Sekunde durch einen Fehlpass gestoppt – ansonsten hätte es hier den „Lucky Punch“ geben können.

Jetzt steht am Samstag gegen Hauenstein zuhause alles auf dem Spiel!!! Bei einem Sieg bleibt man Oberligist. Bei einer Niederlage müsste man wohl den bitteren Gang in die Saarlandliga antreten. Gemeinsam mit der fantastischen Kulisse im Rücken nochmal alles geben! Gemeinsam das wichtigste Spiel gewinnen! 
GO BORUSSIA!!! –24.5.2014/15:30 Uhr Ellenfeld-

Armend Haliti im Zweikampf (Foto: Th. Burgardt)

Schreibe einen Kommentar