Paul Linz zwischen den Vorständen Okan Kaya (links) und Giuseppe Ferraro (rechts) bei der Pressekonferenz am Montag (Foto: Th. Burgardt/borussia-online.de)

Paul Linz unterzeichnet Zweijahresvertrag

Borussia Neunkirchen geht mit Paul Linz als Cheftrainer in die kommende Saison. Der 55-Jährige unterzeichnete am Montag einen Zweijahresvertrag. „Ich habe den Verein und sein Umfeld in den vergangenen Monaten kennengelernt und bin überzeugt, in Neunkirchen etwas bewegen zu können“, erklärte Linz.

„Paul Linz weiß, wie man im Fußball zu Erfolgen kommt. Er hat uns bei allen sportlichen Entscheidungen der letzten Monate beratend zur Seite gestanden. Unser sportliches Konzept trägt seine Handschrift, und er wird als Cheftrainer die kommenden Jahre prägen“, sagte der Vereinsvorsitzende Giuseppe Ferraro anlässlich des Vertragsschlusses mit dem Fußballlehrer, der in der Vergangenheit unter anderem die Zweitligisten SV Meppen, Stuttgarter Kickers, Eintracht Trier und LR Ahlen trainierte.

Werbung


Linz: „Wir sind auf einem guten Weg“

Seit Januar erarbeitete Linz mit dem Vereinsvorstand ein sportliches Konzept für die nächsten zwei Jahre. „Wir sind auf einem guten Weg“, blickt der Ex-Profi optimistisch in die Zukunft. Der Verein benötige aber weitere Unterstützung durch Fans, Sponsoren und die Kreisstadt Neunkirchen, um höhere Ziele erreichen zu können.

Einen schnellen Aufstieg in die Regionalliga, von dem viele Anhänger träumen, will Linz nicht versprechen. „Fans müssen Träume haben, als Trainer muss ich aber realistisch sein.“ Neunkirchen belegte in der abgelaufenen Saison den siebten Platz in der ODDSET-Oberliga Südwest.

Schreibe einen Kommentar