Yannick Bach (Foto: Th. Burgardt)

Neuzugang Yannick Bach: „Ich bin heiß!“

Endlich geht es wieder los! Heute Abend um 18:00 Uhr ist Aufgalopp zur Rückrundenvorbereitung – Winterneuzugang Yannick Bach freut sich bereits auf den Trainingsauftakt. Im Interview berichtet er über seine private Vorbereitung, seine Vorfreude und Wünsche für seine Zeit bei unserer Borussia. 

Yannick, ab heute rollt endlich wieder der Ball – zumindest im Training. Wie heiß bist du auf den Trainingsauftakt mit deinem neuen Verein Borussia Neunkirchen?

Werbung


Yannick Bach: Ich freue mich sehr auf den Start. Ich bin heiß, endlich wieder an den Ball treten zu dürfen und freue mich, bei der Borussia zu sein!

Du warst das „Weihnachtstransfergeschenk – wie kam der Kontakt zustande?

Yannick Bach: Der Kontakt wurde ziemlich schnell zu Coach Daniel Paulus hergestellt. Die Gespräche verliefen gut und das Konzept hat mir sehr zugesagt. So kam es dann zur Unterschrift…

Wie hast du dich im Winter vorbereitet?

Yannick Bach: Ich habe mich sehr gut vorbereitet: habe z.B. einige Laufeinheiten absolviert oder war mit Freunden in der Soccerarena. Nun bin ich aber froh, dass es nochmal richtig los geht.

Kannst du kurz deine bisherige Karriere skizzieren?

Yannick Bach: Das hat eure Seite ja schon super gemacht. 😉

Neuerdings Teamkollegen - Yannick Bach und Tim Cullmann (Foto: Th. Burgardt)

Und welche Rolle spielt die Borussia jetzt für dich?

Yannick Bach: Die Borussia hat für mich einen hohen Stellenwert. Nicht nur wegen ihrer Tradition, sondern weil sie auch eine der Topadressen im Saarland ist. Da ich selbst Saarländer bin und das passt, habe ich auch gleich für  1,5 Jahre unterschrieben.

Mit welchen Ambitionen kommst du? – Sicherlich ist es nicht so einfach, zur Rückrunde in ein Team zu finden, oder?

Yannick Bach: Ich bin hierher gekommen, weil das Konzept mir gefallen hat und ich der Mannschaft und dem Verein weiterhelfen will, um die Ziele zu erreichen. Und klar ist es nicht einfach, aber Konkurrenzkampf ist im Sport normal. Der Trainer wird am ersten Rückrundenspieltag dann die beste Mannschaft aufstellen. 😉 Dazu dient ja auch nun einmal die Vorbereitung: damit man sich zeigen und beweisen kann.

Eine heiße Angelegenheit wird sicherlich noch der Pokal dieses Jahr  – Welche Pokalerfahrungen hast du bisher bereits gesammelt?

Yannick Bach: Pokal ist Pokal! Da ist alles möglich. Zweimal habe ich ihn schon geholt. Wieso also nicht noch ein drittes Mal?  (lacht)

Wofür steht Neunkirchen für dich?

Yannick Bach: Wenn ich ‚Neunkirchen‘ höre, fällt mir zunächst die Borussia ein. Ich freue mich auf eine  hoffentlich erfolgreiche Zeit mit der Borussia!

Auf welches Vorbereitungsspiel freust du dich am meisten?

Ich freue mich auf alle Spiele. Noch einmal: ich bin einfach froh, dass es endlich los geht!

 

Danke für das Interview und alles Gute für die Vorbereitungszeit!

Das Interview führte Till Hust

 

image

 

Schreibe einen Kommentar