Catalin Racanel (Foto: Udo Stamm)

Neunkirchen unterliegt Homburg im Derby

Borussia Neunkirchen hat das Lokal-Derby im Waldstadion gegen den FC 08 Homburg mit 0:3 verloren. Im dritten Auswärtsspiel in Folge war die Mannschaft von Trainer Paul Linz über weite Strecken gegen den Regionalliga-Absteiger chancenlos.

Die in Bordeaux spielende Borussia geriet schon in der dritten Minute in Rückstand. Nach einem Weitschuss der Homburger prallte der Ball an den Pfosten, konnte jedoch nach einer Hereingabe, in Person von Robin Vogtland per Kopfball zum 1:0 verwandelt werden. Die Heimmannschaft spielte einen sehr schnellen und spritzigen Fußball. Besonders Selcuk Kaban brachte mit seinen wendigen Dribblings immer wieder Schwung in das Angriffsspiel seiner Mannschaft. Die Gäste aus Neunkirchen kamen erstmals nach einem Eckball vor das gegnerische Tor. Die Borussen spielten in dieser Phase noch mit großem Kampfgeist und wollten unbedingt das Spiel drehen.

Werbung


Mit dem Anpfiff der zweiten Halbzeit, bot sich dann für die Borussia gleich eine Riesenchance. Nico Patschinski legte den Ball zu Deniz Siga und dieser verpasste nur um Fußbreite. Wenn dieser frühe Ausgleichstreffer gefallen wäre, hätte das Spiel unter Umständen einen ganz anderen Verlauf genommen. Aber eine alte Fußballweisheit sagt bekanntlich: Konjunktive zählen im Fußball nun mal nicht! In der 48. Min. spielte sich ein Homburger durch die komplette Neunkircher Hintermannschaft, lediglich Fabio Fuhs konnte in dieser Szene drei Meter vor der Torlinie noch retten. In den ersten Minuten nach dem Wiederanpfiff, hätte Neunkirchen den Ausgleichstreffer verdient gehabt, doch das ganze Spiel wirkte heute insgesamt betrachtet einfach zu ideenlos und harmlos. Johannes Steinbach hatte auch noch eine Kopfballmöglichkeit. Hier ging der Ball nur 50 cm über die Latte. Die Partie wurde in der zweiten Halbzeit äußerst umkämpft, was sich auch an den vielen gelben Karten widerspiegelte. Die typische Derby-Brisanz nun leider erst ab der 70. Minute da. In der 72. Min bekam Armend Haliti im Sechzehner den Ball und hämmerte ihn zur 2:0 Führung unter die Latte. Die Neunkircher Abwehr war nun völlig unsortiert und machte es den Homburger sehr leicht. So schoss Jannik Schliesing in der 74. Minute das endgültig entscheidende 3:0. Sebastian Grub parierte nur Augenblicke später stark und verhinderte den vierten Gegentreffer. Er konnte an allen Gegentoren nichts machen. Im Gegenteil, er verhinderte mehrmals, dass das Ergebnis noch höher hätte ausfallen können.

Für Neunkirchen war es im dritten Auswärtsspiel hintereinander die zweite Niederlage. Julian Bidon und Nico Weißmann fehlen momentan aufgrund einer Verletzung. Die Spielgenehmigung von Sanel Boric hingegen, die momentan noch in Bonn ist, soll höchstwahrscheinlich nächste Woche eintreffen. Aufgrund einer amerikanischen Staatsbürgerschaft, kam es hier zu Verzögerungen.

Am kommenden Samstag, 17. Sept. 2011 um 14:30 kommt es dann zum nächsten Topspiel gegen den Tabellensiebten FK Pirmasens. Trotzdem, an diesem Tage zählt es: Go Borussia!

Schreibe einen Kommentar