Die Freude über den ersten Saisonsieg im ersten Spiel war groß. (Foto: T.Burgardt)

Neunkirchen startet mit Heimsieg

Endlich war es soweit: mit dem  Spiel gegen den 1. FC Saarbrücken II begann heute die von vielen mit Sehnsucht erwartete neue ODDSET-Oberliga Südwest Saison 2011/12.  Dank einer kämpferischen Vorstellung und des 1:0 Siegs war es für alle Borussen am Ende ein rundum gelungener Nachmittag.

In einem zunächst ausgeglichenen Spiel hatte Neunkirchen nach 8 Minuten die erste Chance, nachdem Deniz Siga an einer scharf hereingezogenen Flanke nur knapp vorbeirutschte. Doch schnell gewann der Gastgeber die Oberhand und hatte nach der Hälfte der ersten Spielzeit schon einige gefährliche Chancen vor dem gegnerischen Gehäuse. Borussia stand kompakt, erkämpfte in Person von Fabio Fuhs bereits früh im Mittelfeld die Bälle und versuchte es auch bei dem einsetzenden Regen mit Distanzschüssen. Einen dieser Schüsse ließ der Saarbrücker Keeper Andy Hubert vor die Füße von Nico Weissmann und Nico Patschinski abklatschen. Weissmann nahm jedoch in dieser Szene dem besser positionierten „Patsche“ den Ball leider vom Fuß und verzog. Gegen Ende der 1. Halbzeit ging ein unwetterartiger Regen über dem Ellenfeld nieder und machte den Rasen schwer bespielbar. Die Saarbrücker U23 schien mit diesen Platzverhältnissen besser zurechtzukommen. Christian Hero umspielte zuerst Fuhs und dann Keeper Sebastian Grub, bevor er nur noch auf das leere Tor zielen musste. Doch Christian Frank roch den Braten und klärt sensationell vor der Linie. Diese fantastische Rettungsaktion wurde von den 600 Zuschauern zu Recht mit frenetischem Applaus gewürdigt.

Werbung


Mirko Vuletic

Zur 2. Halbzeit kam dann für Catalin Racanel der junge Julian Bidon und hauchte dem Spiel gleich einen frischen Wind ein. Allerdings liefen auch die mit Ufuk Özbek und Alexander Otto gestärkten Gäste hoch motiviert  auf den Platz  auf und hatten direkt eine brandgefährliche Möglichkeit. Grub hielt nicht nur in dieser Szene, sondern heute das ganze Spiel über seinen Kasten sauber. Wenige Minuten später eine weitere Torgelegenheit der Borussia: Patschinski flankte den Ball in die Mitte, doch Deniz Siga verpasste die Hereingabe nur um Zentimeter. In der 54 Minute wurde Neunkirchen in Höhe der Neunkircher Trainerbank ein Freistoß zugesprochen. Der Neuzugang, Mirko Vuletic, der aus Paderborn ins Ellenfeld wechselte, schlug den Freistoß an den langen Pfosten. Der Ball titschte auf dem nassen Geläuf nochmals auf und sprang in den Winkel. Dieser Treffer  versetzte die Neunkircher in Jubellaune und ließ alle Fanherzen höher schlagen. Für Vuletic, der nach dem Spiel sagte: “Ich schlage die Freistöße immer an den zweiten Pfosten – dass er dann so reingeht, ist Glück“ war es der perfekte Einstand. Deniz Siga, der ein gutes Spiel zeigte, ging aus dem Spiel und für ihn kam Jaba Bebua in die Partie. In der Schlussphase war nun noch mal die Neunkircher Hintermannschaft gefragt. Neu dabei David Becker, aus Neunkirchens U23, der heute mit einer soliden Leistung sein erstes Oberliga-Spiel absolvierte. Zwar kamen die Gäste noch exakt zwei Mal gefährlich vor das Neunkircher Tor, doch selbst der Neunkircher Pfosten hatte in der 92. nochmals Erbarmen mit den Borussen. Alle wollten hier zum Auftakt die 3 Punkte, was am Ende Dank des 1:0 Sieges für die Borussen Realität wurde.

Schon am Dienstagabend steht für Neunkirchen um 19:00 Uhr direkt das zweite Heimspiel gegen den Aufsteiger FC Arminia Ludwigshafen an. Mit einem weiteren Sieg könnte man dann sogar die Tabellenspitze übernehmen.

Paul Linz im O-Ton:  Paul Linz (MP3)

Schreibe einen Kommentar