Der Aufsichtsrat von Borussia Neunkirchen (Foto: Th. Burgardt/borussia-online.de)

Neun neue Aufsichtsräte gewählt

Der Aufsichtsrat von Borussia Neunkirchen ist wieder komplett. Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurden am Sonntag neun neue Räte gewählt. Die Wahl erfolgte einstimmig. Neu im Amt sind: Martin Bach, Björn Biehl, Roland Eich, Peter Folz, Dr. Sven Jager, Okan Kaya, PD Dr. Jens Kelm, Uwe Peisch sowie Roland Schön. David Rosenfeldt, Johannes Schäfer, Michael Schley und Dr. Rainer Tabillion gehören dem Aufsichtsrat auch weiterhin an.

Das Gremium, das unter anderem den Vorstand bestellt und dessen Geschäftsführung überwacht, besteht nun aus 13 Mitgliedern. Mehr Mitglieder sind laut Satzung nicht möglich. Nachdem der Aufsichtsrat in der jüngsten Vergangenheit personell arg dezimiert gewesen war, hatte die Vielzahl an Bewerbern im Vorfeld der Mitgliederversammlung für Aufsehen gesorgt. So sagte Ludwig Glück, Vorsitzender des Ältestenrats, der den Mitgliedern die Aufsichtsräte zur Wahl vorschlägt, letzte Woche der Saarbrücker Zeitung: „Plötzlich haben wir mehr Bewerber, als die Satzung dies vorschreibt. Das ist ein erfreulicher Aspekt.“

Werbung


Einen Tag vor der Versammlung traf sich ein Großteil der Bewerber bereits, um über die künftige Aufgabenverteilung innerhalb des Aufsichtsrats zu sprechen. Wie Martin Bach am Sonntagabend erklärte, soll in der kommenden Woche eine Bestandsaufnahme folgen. Man verfolge das Ziel, im September einen neuen Vorstand zu bestimmen. Einige der jetzt gewählten Aufsichtsräte könnten dann in den Vorstand wechseln. So ist es zumindest angedacht. Daneben brachte Bach den Diplom-Kaufmann Rolf Zimmermann als mögliches Vorstandsmitglied ins Gespräch.

Schreibe einen Kommentar