Yacine Hedjilen, Matthias Krauß (Foto Th. Burgardt)

Nachholspiel gegen Pfeddersheim

Für die Borussia steht nach dem souveränen 4:1 Erfolg gegen die SF Köllerbach am kommenden Dienstag um 19:15 Uhr das nächste richtungweisende Spiel auf dem Programm. Der Gegner im Neunkircher Wagwiesental ist dann das Team aus dem 107 km entfernten Pfeddersheim.


Werbung


Heute Abend um 19:15 Uhr ist es erneut soweit: Das nächste Heimspiel gegen die TSG Pfeddersheim im Neunkircher Wagwiesental steht an. Der Club aus der Nähe von Worms belegt derzeit mit 17 Punkten Rang 15 und hat dabei ein Torverhältnis von 19:31. In der zweiten Tabellenhälfte sind dies die mit Abstand wenigsten kassierten Treffer, was auf die starke Defensive der Pfeddersheimer hinweist. Es wird also ein schweres und sicherlich auch interessantes Spiel heute Abend. Im Tor wird dabei voraussichtlich Thomas Wiener stehen, der den verletzten Sebastien Flauss ersetzen wird. Auch Amodou Abdullei wird der Mannschaft von Trainer Dieter Ferner fehlen. Er verletzte sich vor dem Spiel gegen die SF Köllerbach am Rücken und muss nun auf die Untersuchungsergebnisse warten.

Die Gäste verloren am Samstag beim SV Röchling Völklingen mit 2:1, dennoch geht es für die Mannschaft von Trainer Norbert Hess noch gegen den Abstieg bzw. darum den Abstand zum Mittelfeld zu verkürzen. Die Zuschauer erwartet also sicherlich eine spannende Partie.

Die letzte Begegnung beider Teams im Ellenfeldstadion fand übrigens am 14. August 1999 statt. Damals konnte die Borussia mit einem 4:1 den Platz als Sieger verlassen!

Der neue Blick ins Ellenfeld zum Heimspiel gegen die TSG Pfeddersheim

Schreibe einen Kommentar