Der Südwestklassiker: Borussia Neunkirchen - FK Pirmasens

Knappe Niederlage im Ellenfeld

Am heutigen Samstagnachmittag gelang der Borussia leider nicht der erhoffte Heimsieg gegen den ewigen Südwestrivalen aus Pirmasens. Mit 1:0 musste sich die Elf von Dieter Ferner den Schuhstädtern geschlagen geben.

Schon in der 7. Minute setzten die Gäste aus Pirmasens eine erste Duftmarke. Ein einfacher Doppelpass und der Exborusse Nazif Hajdarovic befand sich mit dem Ball im Borussenstrafraum. Sein Schuss ging aber knapp am rechten Pfosten vorbei. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld, so dass es kaum Strafraumszenen in der ersten Halbzeit gab. In der 37. Minute dann die Borussia zum ersten Mal aufs gegnerische Gehäuse. Ein Pass über Matthias Krauß landete bei Yassine Mohammed, der an der rechten Fünfmeterraumecke abzog. Der Pirmasenser Keeper reagierte blitzschnell und klärte zur Ecke, die aber nichts einbrachte. Bis zur Halbzeit geschah dann nichts Nennenswertes mehr.

Werbung


Wer gedacht hätte, die Borussia käme aus der Kabine und nimmt endlich mal das Heft in die hand, sah sich getäuscht. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff klärte Thomas Wiener einen 16 Meterschuss mit einer Glanzparade zur Ecke. In der 62. Minute dann die 1:0 Führung der Gäste durch einen in den 5-Meterraum geschlagenen Freistoß. Weder die Borussenabwehr noch der Torwart konnten die Gefahr bannen und so köpfte der Pirmasenser Hildebrandt zum 1:0. Die letzte Chance gehörte den Hausherren. Onur Dede gelang in der 85. Minute unbedrängt über die linke Seite in den Pirmasenser Strafraum. Seinen Schuss konnte der Pirmasenser Torwart aber abwehren.

Schreibe einen Kommentar