Titelfoto

Kleine und große Borussen in der Halle erfolgreich

  G-Jugend Turniersieger in Bexbach, Saarlandliga-Team Zweiter in Völklingen

Wie die Großen, so die Kleinen! Sowohl die G-Jugend als auch die Saarlandliga-Mannschaft der Borussia waren am Wochenende recht erfolgreich bei den Hallenturnieren in Bexbach und Völklingen. Die G-Jugend (unsere Fotos) holte sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in Bexbach den Turniersieg und blieb dabei in vier Spielen ohne Gegentor. Einem 3:0 gegen den FC Viktoria St. Ingbert und einem torlosen Unentschieden gegen TuS Wiebelskirchen ließen die Schützlinge des Trainerteams Dirk Steingasser, Christian Bauermeister und Sven Hepp zwei 2:0-Siege gegen den SV Kirkel und den SSV Wellesweiler folgen. Dabei ließen sich die kleinen Borussen auch davon nicht beeindrucken, dass in den gegnerischen Mannschaften zum Teil F-Jugend-Spieler zum Einsatz kamen. „Die Jungs haben kämpferisch überzeugt und eine ganz tolle Mannschaftsleistung gezeigt, auf die wir zurecht stolz sein können“., zog Christian Bauermeister ein mehr als zufriedenes Fazit. Die kleinsten Borussen haben – frei nach dem Motto: Einer für alle, alle für einen! – das gezeigt, was auch für Saarlandliga-Trainer Björn Klos ein entscheidender Faktor zum Erfolg ist: Teamgeist! Und mit dem kann man bekanntlich ganz viel bewegen.

Werbung


Teamspirit konnte auch die großen Borussen beim Kampf um den Ruhland-Kallenborn-Cup in Völklingen aufs Parkett bringen. Beim mit 70 Masters-Punkten hochdotierten Turnier in der Hermann-Neuberger-Halle erreichte unsere erste Mannschaft wie schon am vergangenen Wochenende in Merchweiler das Finale. Als dieses kurz vor 21 Uhr am Sonntagabend abgepfiffen wurde, musste man sich dem Oberligisten FV Diefflen mit 1:7 geschlagen geben – für Björn Klos dennoch kein Beinbruch: „In einem gut besetzten Turnier, in dem viele ambitionierte Teams früher gescheitert sind, haben wir eine Leistung geboten, die aller Ehre wert ist. Zumal man berücksichtigen muss, dass wir mit dem kleinsten Kader und einer jungen Truppe angetreten sind. Die Jungs haben alle durchgespielt, waren Freitag und Sonntag jeweils bis 21.00 Uhr in der Halle. Dann macht sich am Ende des Turniers dann doch ein gewisser Substanzverlust bemerkbar, die Körner werden weniger, der Tank ist dann leer“, so Borussias Coach, der neben Torhüter Kito Alabid die Feldspieler Mo Benghebrid, Lionel Schmidt, Kamil Czeremurzynski, Mehdi Lomma und Momo Diallo aufgeboten hatte. Borussias Rumpfmannschaft hatte gegen Turniersieger Diefflen bereits in der Gruppenphase mit 2:4 den Kürzeren gezogen, danach aber gegen Großrosseln mit 3:0 und in der Zwischenrunde gegen den französischen Vertreter US Forbach (5:3) und die DJK Püttlingen (9:2) nichts anbrennen lassen. Im Viertelfinale (3:2 gegen SC Fenne) und Halbfinale (7:6 nach Verlängerung gegen die FSG Bous) musste die Klos-Truppe in knappen Spielen alles geben, um ins Finale zu kommen. Die Zuschauer sahen auf jeden Fall neben 348 Turniertoren eine sich gut präsentierende Mannschaft aus dem Ellenfeld, die nun 27,6 Qualifikationspunkte für das Volksbanken-Masters gesammelt hat und derzeit in der Quali-Tabelle auf Rang 6 liegt. Das Hallen-Masters konnte Borussia im Übrigen bereits dreimal gewinnen (2002, 2003, 2008). Nur Ligakonkurrent SV Auersmacher war mit bisher vier Cup-Siegen besser. (-jf-)

G-Jugend Foto 1

G-Jugend Foto 2

G-Jugend Foto 3

G-Jugend Foto 4