Siegtorschütze Mefail Kadrija (Foto: Th. Burgardt)

Kadrija sorgt für Krimi-Sieg

Es war sein erstes Pflichtspieltor für die Borussia, aber ein ganz wichtiges, das der Borussia in letzter Sekunde drei Punkte gegen Wirges sicherte. Mefail Kadrija sorgte in der 91. Spielminute mit seinem 1:0 für pure Emotionen und den dritten Heimspielsieg unserer Borussia! Wieder zeigte das Team Leidenschaft, Emotionen und den puren Siegeswillen.

Nach zehn Sekunden schon der erste große Schock für alle Borussen: Jens Kirchen knickte nach einem langen Ball ohne Fremdeinwirkung um und musste das Spielfeld verlassen. Ein genaues Ergebnis seiner Untersuchung steht noch aus. Für ihn kam von der Bank der junge Giueppe Simonetta. Das Spiel wurde durch diese Auswechslung und die eines Wirges-Akteurs, der ebenfalls runter musste, zerfahren. Beide Mannschaften war dieser frühe, personelle Rückschlag anzumerken. Neunkirchen fehlte speziell über die Außen, ein schneller, flinker und technisch versierter Kirchen, wie wir ihn in den letzten Wochen erlebten. Trotzdem gehörte den „Schwarz-Weißen“ die erste Chance. Tim Cullmann zog über rechts schön in die Mitte, legte auf Dausend ab, dessen Schuss knapp das Tor verfehlte. Auf der Gegenseite hatte Yannik Finkenbusch eine Großchance, er verzog alleinstehend vor Flauss. Mit einem gerechten 0:0 ging es für Daniel Paulus und Jürgen Kohler in die Kabinen.

Werbung


Siegtorschütze Mefail Kadrija im Interview:

Daniel Paulus schildert seine Emotionen:

Jens Kirchen berichtet über seinen Verletzungsstand:

Jürgen Kohler nach der Niederlage seiner Mannschaft: 

Auch wenn die Partie spielerisch nicht auf dem höchsten Niveau war, viele Ballverluste und Fouls sich unters Spiel mischten, machten diese packenden 90 Minuten einfach Spaß. Borussia wirkte einen ticken engagierter und hatte einfach eine Spur mehr Siegeswillen. Während Wirges nur am Anfang der zweiten Hälfte einen Pfostentreffer landete, danach verwaltete und auf Unentschieden spielte, suchte die Borussia ihre eine, letzte Chance. Und genau diese gab es wirklich noch: Mittelfeldmotor Mefail Kadrija nutzte die letzte Schusschance und traf im Strafraum aus halbrechter Position in die Maschen – das Ellenfeld tobte.

Es war ein Sieg für Jens Kirchen, der dritte Heimsieg dieser Saison, die Mannschaft um Sebastien Flauss belohnte sich heute selbst. Mit 11:0 Toren in drei gespielten Partien und 13 Punkten geht es jetzt am Samstag auf den Kieselhumes zum Topspiel gegen den Spitzenreiter Saar05 (Anstoss ist 16:30 Uhr)!!! Wir zählen auf eure Unterstützung!!! Diese Truppe hat jegliche Unterstützung einfach nur verdient!!!

Daniel Paulus, Toni und Jürgen Kohler auf der PK (Foto: Th. Burgardt)

Schreibe einen Kommentar