Auf Einladung von Stefan Kuntz besuchten 162 Mitglieder unserer Jugendabteilung das Bundesligaspiel des FCK gegen Wolfsburg (Foto: Eifler)

Jugendabteilung zu Gast beim 1. FCK

Am gestrigen Samstag besuchte die Jugendabteilung von Borussia Neunkirchen das Bundesligaspiel des 1. FC Kaiserslautern gegen den VfL Wolfsburg. Stefan Kuntz, der Vorstandsvorsitzende des FCK und ehemalige Borusse, hatte persönlich zum letzten Heimspiel der Lauterer in diesem Jahr eingeladen. Insgesamt 162 Kinder, Jugendliche, Trainer und Betreuer starteten zwei Stunden vor dem Anpfiff in Richtung Kaiserslautern.

Die Fahrt in den drei angemieteten Gelenkbussen der NVG machte besonders den Jüngsten im Alter von vier bis sechs Jahren viel Freude. Vom Busparkplatz am Fritz-Walter-Stadion ging es dann zu Fuß zur Ostkurve der großen Fußballarena. Auf sieben Sitzreihen verteilt, verfolgten junge und ältere Borussen gespannt das Match auf dem grünen Rasen. Fast 40 000 Fans der roten Teufel sorgten mit Gesängen und Anfeuerungsrufen für eine tolle Atmosphäre. Am Ende der spannenden Partie stand es 0:0. Aufgrund der starken zweiten Halbzeit wäre ein Sieg der Pfälzer Mannschaft nicht unverdient gewesen.

Werbung


In den gut geheizten Bussen ging es eine halbe Stunde nach Spielende zum Ellenfeldstadion nach Neunkirchen zurück, wo die meisten Kinder und Jugendlichen schon von ihren Eltern erwartet wurden. Der Besuch des Bundesligaspieles war für die jungen Borussen einer der Höhepunkte des abgelaufenen Fußballjahres 2010.

Die Jugendleitung der Borussia bedankt sich bei Stefan Kuntz ganz herzlich und wünscht seinem Verein ein erfolgreiches Jahr sowie ihm und seiner Familie Glück und Gesundheit. (J. Weber)

Schreibe einen Kommentar