Borussia - TuS Koblenz

Insolvenz kann abgewendet werden

Borussia Neunkirchen

Aus Sicht des Vorstandes kann Insolvenz abgewendet werden
Der aktuelle Vorstand von Borussia Neunkirchen kann auf Basis einer Vielzahl von in den letzten Tagen höchst konstruktiv geführten Gesprächen mit einer Reihe von Sponsoren sowie zahlreichen weiteren positiv verlaufenen Gesprächen in ganz hohem Maße davon ausgehen, dass zeitnah die notwendigen liquiden Mittel zur Abwendung der drohenden Insolvenz bereit stehen werden.
Parallel wurden die Treuhandkonten zwischenzeitlich nahezu komplett aufgearbeitet. Der ursprünglich geäusserte Verdacht von Steuerverkürzung konnte dabei vollumfänglich ausgeräumt werden. Im nächsten Schritt werden die Belege bilanziell verarbeitet. Nach einem dann zu erwartenden Testat durch das zuständige Finanzamt steht im weiteren zeitlichen Verlauf aus der Sicht des Vorstandes einem bereits vorverhandelten Kredit, der über die Einspeisevergütung der Photovoltaikanlage getilgt werden soll, keine weitere Hürde mehr im Weg.

Werbung


Damit sollte nach Ansicht des Vorstandes auch die drohende mögliche Auflösung von Spielerverträgen vom Tisch sein. Nach aktueller Einschätzung des Vorstandes wird Borussia Neunkirchen deshalb bis zum Saisonende regulär am Spielbetrieb der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar teilnehmen können.

Die Verantwortlichen von Borussia Neunkirchen haben damit ihre Hausaufgaben erstmal erfolgreich erledigt und setzen nun voller Optimismus darauf, dass Insolvenzverwalter RA Marc Herbert die Insolvenz abwenden werden wird.

VfB Borussia Neunkirchen
Der Vorstand