stahlwerkduell

Informationen zum Stahl-Derby

Am kommenden Samstag, 08.10.16, startet Borussia Neunkirchen mit der IG Metall und der Saarstahl AG eine große Solidaritätsaktion zum Erhalt der 15.000 Arbeitsplätze in der saarländischen Stahlindustrie und vieler Arbeitsplätze bei den Zulieferern der Stahlindustrie.

„Das geht uns alle an, denn durch den Verlust von Arbeitsplätzen bei Saarstahl und bei Zulieferbetrieben drohen zahlrei-chen Familien existenzielle Probleme, der Region steigende Arbeitslosenzahlen und ein Verlust an Kaufkraft. Die Borussia solidarisiert sich daher mit den Saarstahl – Mitarbeitern und ihren Familien sowie mit den Problemen der Menschen in dieser Region“, macht Borussia’s Vorstandsvorsitzender, Martin Bach, deutlich.

Werbung


Rund ums Stadion wird am Samstag, 08.10., ab 15.00 Uhr einiges los sein.

Um 17.00 h treffen dann im Ellenfeld-Stadion die beiden saarländischen Stahl-Städte und ihre traditionsreichen Vereine, Borussia Neunkirchen und Röchling Völklingen, im „Stahl-Derby“ und im Meisterschaftsspiel der Oberliga Rheinland-Pfalz Saar aufeinander.

Für beide Mannschaften geht es dabei darum, den Anschluss zum oberen Tabellendrittel nicht zu verlieren, haben doch beide Mannschaften in dieser Saison die Spitzengruppe der Oberliga ins Visier genommen.

Während Borussia Neunkirchen mit einem 5:3 – Auswärtssieg beim Vorjahres-Zweiten Hauenstein Werbung in eigener Sache machen konnte, trennte sich Röchling Völklingen im Spitzenspiel 1:1 vom Tabellenzweiten Schott Mainz.

Alle Zuschauer haben zum Spiel der Borussia gegen Röchling Völklingen im Ellenfeld-Stadion freien Eintritt. Das Ellenfeld-Stadion erwartet eine große Zuschauerkulisse.

Es sind bereits über 10.000  Freikarten in Umlauf und wir rechnen damit, den bisherigen Zuschauerrekord der Oberliga Rheinland-Pfalz Saar  ( 2.800 bei Koblenz  gegen Hauenstein ) „knacken“ zu können.

Im Vorfeld des Spiels können Fußball-Fans ihre Tickets an den Toto- und LOTTO-Annahmestellen in Neunkirchen und Völklingen, in den saarländischen Globus-Märkten (in St.Wendel, Völklin-gen, Losheim Homburg, Einöd und Güdingen), bei Decathlon in Neunkirchen, im Saarparkcenter Neunkirchen, bei der Orthopädie Zender in Saarbrücken, bei der IG-Metall in Neunkirchen ( Bürgermeister-Ludwig-Straße ), über die Ferraro Group in Neunkirchen und ab Mittwoch auch beim OBI-Markt in Neunkirchen in Empfang nehmen.

Interessierte Schulen und Schulklassen haben auch freien Eintritt zum Saar- und Stahl-Derby und können sich per Email an die Geschäftsstelle von Borussia Neunkirchen wenden, um sich Karten für dieses Fußballfest zu reservieren. Die Schulen und Schulklassen können ihre Kartenbestellung per Mail an die Geschäftsstelle der Borussia, an office@borussia-neunkirchen.de adressieren. Karten werden dann am Stand der IG Metall vor dem Stadion hinterlegt.

Zu dem Stahl-Kick wird auch viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft erwartet. Das Ellenfeld-Stadion wird am kommenden Samstag wieder zur Multifunktionsarena – einen Weg, den die Borussia eingeschlagen hat und auch konsequent weitergehen  will.

Rund um das Stadion wird einiges geboten für die ganze Familie, von Kinder-Hüpfburg bis Kinder-Schminken, von Torwandschießen wie im aktuellen Sportstudio bis hin zu einer Dampf-Loko-motive von Saarstahl – Mitarbeitern. Für gutes Essen und reichlich Getränke wird rund ums Stadion reichlich gesorgt sein.

Sammy-Spencer Freiherr von Shopping-hausen und Maskottchen des Saarparkcenters wird die Zuschauer im Stadion unterhalten. Beim Center – Maskottchen handelt es sich übrigens um ein Erdmännchen.

Alle Zuschauer erhalten am Stand der IG Metall und an den Eingängen Präsente.

Beim Einlaufen der Spieler plant Radio Neunkirchen eine Licht- und Nebel-Show in den Vereinsfarben beider  Vereine. Radio Neunkirchen überträgt das Spiel  live aus dem Ellenfeld-Stadion.

Aufgrund des zu erwartenden großen Andrangs zum Spiel möchten Borussia Neunkirchen und die IG Metall noch folgende Hinweise zur Anreise und zur Parkplatz-Situation geben:

NVG – Busse stehen ab dem Eisweiher ( Kirmesplatz ) für den Transport der Fußballfans zum Ellenfeld-Stadion zur Verfügung. Parkplätze gibt es zudem im Altseiterstal, an der TuS – Halle,  am Parkplatz des Städtischen Krankenhauses in der Haspelstraße und auf dem Parkplatz am Eisweiher. Der Parkplatz am Mantes-la-Ville-Platz wird frühzeitig überfüllt sein.

Obwohl die Nachfrage nach den Freikarten sehr groß ist, wird es auch am Spieltag selbst noch vor dem Stadion am Stand der IG Metall Freikarten für die Fußball-Fans geben.

Vielen Dank für Eure Unterstützung und liebe Grüße aus dem Ellenfeld-Stadion.

Martin Bach