Borussia Neunkirchen - SG Betzdorf

„Heimspiel“ in Wiesbach gegen die SG 08 Betzdorf

Aus bekannten Gründen trägt die Borussia ihr Heimspiel gegen die SG aus Betzdorf im Wiesbacher ProWin-Stadion am Samstag, den, 06. September um 14.30 Uhr aus. Die Verantwortlichen des Gastgebers gehen trotz der ungewöhnlichen Umstände davon aus, dass es im Duell des Tabellenvierten aus der ehemaligen Hüttenstadt gegen den Vorletzten aus dem Westerwald zu einem echten Heimspiel kommen wird. Schließlich kann die Borussia gerade aus dem Raum Illingen/Eppelborn traditionell auf viele Anhänger zählen.

Während die Borussia bis auf den „Aussetzer“ in Völklingen durch Einsatzfreude und Siegeswillen zu Recht auf dem vierten Tabellenplatz rangiert, tun sich die Gäste aus Betzdorf in dieser Saison noch recht schwer. Einem Sieg (2:1 in Mechtersheim) stehen sechs Niederlagen gegenüber; alle zu Null. Demnach fällt für den derzeit Tabellenvorletzten neben der Punkte-, auch die Torbilanz mit 2:17 Toren recht traurig aus. Eine einfache Aufgabe wie es zunächst schein: allerdings trennten sich beide Teams in der vergangenen Saison jeweils mit einem 1:1 Unentschieden. Das dürfte Warnung genug sein; Die Westerwälder nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Zumal bei entsprechendem Spielausgang in den Partien zwischen Hertha Wiesbach gegen Saar 05 (heute Abend) und Elversberg II gegen Hauenstein Tabellenplatz Eins winken könnte. Das sollte für das Team von Daniel Paulus Motivation genug sein, sich voll rein zu hängen. Aber bereits die Aussicht, sich im oberen Drittel festzusetzen, scheint Verlockung genug.

Werbung


Armend Haliti, der unter einem Muskelverletzung im Oberschenkel laboriert, möchte sich morgen dennoch in den Dienst der Mannschaft stellen. Dass er spielen kann, erscheint allerdings fraglich. Weiterhin nicht einsatzfähig sind Andy Steis, Albert Becker und der Langzeitverletzte Jens Kirchen. Hoffnung macht dagegen, die Rückkehr von Markus Schmitt.

Schreibe einen Kommentar