Karaoglan, Frank, Stelletta, Dafi jubeln mit Torschütze Krauß (Foto Th. Burgardt)

Heimspiel gegen Meisterschaftsfavoriten

Am kommenden Samstag erwartet unsere Borussia im heimischen Ellenfeldstadion die Mannschaft von Trainer Patrick Klyk zum Topspiel der Oddset-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Anstoß der sicherlich interessanten Partie ist um 14:30 Uhr. Mit der Mannschaft aus dem Salmtal erwarten Trainer Dieter Ferner und sein Team einen Gegner, der mit 24 Punkten aus zwölf Partien auf Rang 4 der Tabelle steht – vier Punkte vor unserer Mannschaft, die derzeit den siebten Tabellenplatz belegt. Die Spieler dürften also hochmotiviert in dieses interessante und traditionsreiche Aufeinandertreffen zweier alter Rivalen gehen. Zwar hat sich der Verein von Trainer Patrick Klyk von Toptorjäger Dino Toppmöller (8 Treffer) getrennt, doch auch diesen Verlust werden die Salmrohrer aufgrund ihres ausgeglichenen Kaders kompensieren können. Neben den beiden Ex-Borussen Sebastian Grub und Daniel Petersch sind hier sicherlich Torjäger Robin Mertinitz (6 Saisontore), Gustav Schulz, Alexander Adrian, Johannes Kühne oder auch der talentierte Christian Schröder hervorzuheben.

Ein Blick auf die Tabelle zeigt, wie eng die Mannschaften in dieser Oberligasaison zusammen liegen – so trennen uns zwar einerseits nur sieben Punkte vom „Platz an der Sonne“, andererseits beträgt der Rückstand auf Tabellenplatz 12 lediglich fünf Punkte. Mit einem Heimsieg gegen diesen starken Gegner sollten wir uns allerdings endgültig im oberen Tabellendrittel etablieren können, zumal die Mannschaft noch enger zusammen gerückt ist und des Öfteren in dieser Saison ihr Kämpferherz eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat.

Werbung


Für das Spiel gegen Salmrohr definitiv ausfallen werden Tim Cullmann und Julian Bidon. Auch Arif Karaoglan wird der Mannschaft weiterhin ebenso fehlen wie der gesperte Emir Ljubijankic. Inwieweit Nabil Dafi und Amodou Abdullei am Samstag auflaufen können, entscheidet sich erst am Spieltag.

Die aktuelle Ausgabe des “Blick ins Ellenfeld” steht zum Download bereit. Dazu einfach auf das Heftpic klicken…

 

Schreibe einen Kommentar