Jens Kirchen wird gefoult (Foto: Th. Burgardt)

Hartumkämpftes 1:1 in Idar-Oberstein

Nach einer Woche Spielpause stand für die Borussia die erste schwierige Aufgabe der nun bevorstehenden englischen Woche an. Beim SC Idar Oberstein in der Edelsteinstadt, erlebten 425 Fans eine hartumkämpfte Partie, in der sich beide Teams gerechterweise 1:1 Unentschieden trennten.

Beide Mannschaften begannen ab der ersten Sekunde mit einhundert Prozent Einsatz und führten intensive Zweikämpfe. Das Spiel war dabei zunächst äußerst zerfahren und von wenig spielerischen Höhepunkten geprägt. Oft agierte man mit langen Bällen, die auf dem rutschigen Geläuf ein gefährliches Mittel darstellten. Andy Riemers Lüpfer verfehlte nach 10 Minuten nur knapp das Tor von Sebastien Flauss. Auf der anderen Seite zog Djemel N’Ganvala aus 20 Metern ab – Nico Adami riss in letzter Sekunde noch die Hände hoch und verhinderte den Gäste-Führungstreffer. Die wohl größte Borussenchance hatte Armend Haliti in der zwölften Spielminute: nach einem satten Freistoß von Athanasios Noutsos ließ Keeper Adami abprallen und Haliti schoss den versprungenen Ball aus zwei Metern über die Latte.

Werbung


Die Heimmannschaft von Thomas Riedl und Olaf Marschall kam nach dem 0:0 Pausenstand stark aus der Kabine zurück. Das Zusammenspiel harmonierte nun prächtig und leitete immer wieder gefährliche Konter in den Neunkircher Strafraum. So fiel auch der Führungstreffer von Markus Schmitt, der den Torwart umkreiste und gekonnt einschob, in der 73 Minute nach einem Fehlpass von Idar etwas überraschend. Allerdings hielt diese Führung nur knappe drei Minuten. Denn nach einer Flanke von Oberstein, sprang Nabil Dafi der Ball im Strafraum an den Arm und Simon Maurer verwandelte den gegebenen Strafstoß zum 1:1 Endstand. Zwar landete kurz vor Schluss noch ein Freistoß von Noutsos am Lattenkreuz, aber auch Sebastien Flauss verhinderte mit einer überragenden Parade, die am Ende mögliche Niederlage.

Aufgrund der schlechten zweiten Halbzeit, geht die Punkteteilung absolut in Ordnung – Dieter Ferner auf der Pressekonferenz

Die Borussia hat sich nun durch die anderen Ergebnisse an der Spitze festgeklammert und steht nächste Woche in Hauenstein vor einem „6-Punkte-Spiel“. Vorher geht es bereits am Dienstagabend im Pokal gegen den Ligakonkurrenten aus Völklingen!

Schreibe einen Kommentar