Felix Dausend mach den Anschlusstreffer (Bild: Udo Stamm)

Haas lässt Borussia jubeln

Wir schreiben den 08.August 2014, 21:45 Uhr: die letzten Sonnenstrahlen fallen ins Neunkircher Ellenfeldstadion, Jubel schallt über die Ränge, die Mannschaft von Trainer Daniel Paulus feiert gerade einen mitreißenden 2:1 Last-Minute Sieg gegen den SC Idar-Oberstein und erwischt damit einen perfekten Heimstart in der noch jungen Saison. 520 Zuschauer erlebten eines dieser ganz besonderen Ellenfeldspiele, Spiele, die das Schwarz-Weiße Fußballherz höherschlagen lassen.

Es läuft die 90 Spielminute im Ellenfeld, noch einmal wird der Ball von der linken Außenbahn in die Mitte geflankt – maßgenau. Andy Haas geht volles Risiko und zimmert den Ball wunderbar mitten in die Maschen. Es ist der Siegtreffer und gleichzeitig der verdiente Lohn für eine aufopferungsvoll kämpfende Borussenelf, die seit der 77. Spielminute noch mit 0:1 in Rückstand lag. Beide Mannschaft agierten von Beginn an sehr diszipliniert und versuchten hinten sicher zu stehen. Dabei zeigte sich das Team von Trainer Daniel Paulus offensiver als der Gast und kreierte gute Chancen durch Jens Kirchen und Felix Dausend.

Werbung


Der Gast aus der Edelsteinstadt spielte dennoch gefährliche Konter aus, die in der 77. Spielminute mit dem 0:1 Führungstreffer belohnt wurden. Christoph Schmell schaltete nach einer Hereingabe am Schnellsten und drückte die Kugel über die Linie – die Mannschaft von Thomas Riedl spielte zu dieser Zeit nach einer gelb-roten Karte knapp 35 Minuten in Unterzahl. Die Borussia ließ die Köpfe jedoch nicht hängen, warf nochmal alles nach vorne und bewies eine sensationelle Moral. Hier rannte und biss wirklich jeder für jeden. Felix Dausend sorgte in der letzten offiziellen Spielminute für den vielumjubelten Ausgleichstreffer, ehe Andy Haas dem Spiel die Krone aufsetzte – das Ellenfeld war aus dem Häusschen.

Nach dem Unentschieden auswärts in Burgbrohl und dem ersten Heimsieg gegen Idar-Oberstein kann man von einem geglückten Saisonauftakt sprechen. Jetzt heißt es jedoch genauso konzentriert weiterarbeiten und am Dienstag im Derby beim SV Röchling Völklingen (19:00 Uhr) nachlegen!

GO BORUSSIA !!!

Schreibe einen Kommentar