Giuseppe Ferraro

Guiseppe Ferraro sucht den Schulterschluss

Im Nachgang zu der verlorenen Partie im Heimspiel gegen die TSG Pfeddersheim kam es zu unnötigen wie auch unschönen Szenen. Zusätzlich kam es zu einer polizeilichen Präsenz, deren Verhältnismäßigkeit sicherlich alle Beteiligten mehr als überraschte. Guiseppe Ferraro möchte hierzu Stellung beziehen und erläutern, wie es aus seiner Sicht zu dieser Situation gekommen ist.

Darüber hinaus sieht sich Guiseppe Ferraro zunehmend persönlichen Beleidigungen ausgesetzt, die zwischenzeitlich ein nicht mehr zu tolerierbares Ausmaß angenommen haben. Dies trifft den 1. Vorsitzenden von Borussia Neunkirchen sehr, der auf der einen Seite durchaus Verständnis zeigt für das Verhalten etlicher Fans, zeigt es doch, wie emotional stark diese Fans mit ihrem Herzen bei der Sache sind. Doch bei allem Verständnis: Das Engagement darf nicht umschlagen in persönliche und diffamierende Angriffe auf operativ handelnde Personen. Deshalb sucht Guiseppe Ferraro den Schulterschluss mit den Fans und lädt alle Interessierten ein, sich an diesem Freitag, 16.05., 18:00 Uhr im VIP-Raum mit ihm über die entstandene Situation zu diskutieren. Denn eines ist klar: Wenn wir uns gegenseitig nicht helfen und unterstützen, kann der Weg nicht nach vorne zeigen – unabhängig von der aktuell sportlich prekären Situation. Nur gemeinsam und mit gegenseitigem Verständnis, gegenseitigem Respekt und mit gegenseitiger Unterstützung schaffen wir wieder eine positive Grundstimmung. Und eine positive Grundstimmung ist die Basis, die wir benötigen, um vielleicht das Unmögliche gemeinsam noch möglich zu machen.

Werbung


Schreibe einen Kommentar

newsletter software