Markus Schmitt bei seinem ersten Ellenfeld-Spiel (Foto: Th. Burgardt)

Erneutes Unentschieden gegen Gonsenheim

Nach dem Unentschieden in Pirmasens schaffte es die Borussia im Heimspiel gegen einen äußerst robusten Gegner aus Gonsenheim nicht, den Führungstreffer zu erzielen, und musste sich am Ende so mit einem 1:1 begnügen.

Werbung


Obwohl die Gäste laut eigener Aussage neun Verletzte zu beklagen hatten, machten sie bei von Regen dominierten Rahmenbedingungen einen spritzigen Eindruck und gingen bereits in der ersten Minute in Führung. Die Borussen, die zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht ihre Ordnung gefunden hatten, wurden von dem Angriff völlig überrascht und mit einem klugen Pass in die Abwehrschnittstelle mit dem 0:1 bestraft. Die langen Bälle der Borussen stellten auf dem nassen Geläuf kein adäquates Mittel dar und waren schlicht zu ungefährlich. Das Team von Trainer Dieter Ferner fand erst nach 30 Minuten besser ins Spiel, als Mersad Mehmedovic sich ein Herz fasste und aus 25 Metern abzog – der letzte entscheidende Pass fehlte jedoch noch immer. Man agierte zu passiv in den Zweikämpfen und war zu weit vom Gegenspieler entfernt. Wie aus dem Nichts fiel dann in der 32. Minute der Ausgleichstreffer durch Nazif Hajdarovic. Eine schöne Hereingabe verwertete er gekonnt in den linken Winkel.

Nazif Hajdarovic (MP3)

Die Borussia kam mit viel Schwung aus der Kabine und zeigte direkt durch eine Kombination von Schmitt, Noutsos und Hajdarovic ihre Offensivqualität. Eine weitere Flanke von Jens Kirchen köpfte Hajdarovic nur knapp vorbei. Auch das teilweise brutale Einsteigen der Gäste gegen Spieler wie Jens Kirchen, der sogar abtransportiert werden musste, wurde vom Schiedsrichter zu wenig geahndet und nahm das Neunkircher Spiel auseinander. Gonsenheim verwaltete jetzt nur noch und Schlug den Ball nach vorne, während Armend Haliti in der 89. Minute die letzte Großchance des Spiels hatte.

Es ist schade, dass die Borussia sich nicht mit drei Punkten belohnen konnte, gerade weil ein tabellarischer Sprung möglich gewesen wäre. Dennoch war wieder der Kampfeswille zu sehen, der von tollen Fans mit Applaus gewürdigt wurde. Nun steht die englische Woche mit dem Pokalspiel am Dienstag beim VfB Luisenthal (19:00 Uhr) und dem Auswärtsspiel am Freitag in Waldalgesheim (19:30 Uhr) an.

Schreibe einen Kommentar