Die Mannschaft (Foto: Th. Burgardt)

Ein intensiver Test – 2:2 in Zweibrücken

Stolze 12 Mann aus dem aktuellen Borussenkader mit Trainer Daniel Paulus zusammen haben schon das Trikot der SVN Zweibrücken getragen. Am Dienstagabend stand für sie alle eine kleine Reise in die Vergangenheit an – die Borussia testete auf dem Kunstrasen in Zweibrücken und fuhr am Ende mit einem verdienten 2:2 und guten Eindrücken zurück in die Heimat.

Von der ersten Minute an legten beide Teams ein hohes Tempo auf den Platz. Zweikämpfe wurden intensiv geführt, Bälle wurden schön verlagert und Torabschlüsse bewusst gesucht. Die Borussia, die mit diesem Spiel ihren zweiten Test in der Vorbereitung bestritt, nahm die Partie äußerst ernst und nutzte den Begriff „Testspiel“ in allen Belangen. Zweibrücken hielt gut dagegen, zeigte sich spritzig und kam des öfteren gefährlich vors Borussentor – am konsequenten Torabschluss haperte es jedoch. Im Sturm vertraute Paulus heute auf Haas und Dausend, im defensiven Mittelfeld sorgte, wie schon am Sonntag, Yannick Bach für die nötige Ordnung. Backmann und Vituzzi sortierten die Abwehr, auf der linken Außenbahn zeigte Neuzugang Julian Kern eine wirklich beeindruckende Leistung.

Werbung


Daniel Paulus schildert seine Eindrücke (MP3)

Neuzugang Julian Kern im Gespräch (MP3)

Mit noch mehr Schwung ging Borussia in Halbzeit zwei und traf durch Dausends Feilrückzieher in der 46. Minute vorerst nur die Querlatte. Doch nur 11 Minuten später brach Kern auf der linken Seite durch, bediente Haas mit einer Butterflanke und dieser wuchtete den Ball zur 0:1-Führung ins grüne Netz. Ein sehenswerter Angriff, den die Borussen da auf den Platz zauberten. In der 59. Minute versuchte es dann auf der Gegenseite Murat Bildirici mit einem strammen Freistoß, der mittlerweile zwischen den Pfosten stehende Lehmann parierte gewohnt souverän. Doch beim darauffolgenden Eckball war die Abwehr nun nicht sortiert und die Heimmannschaft glich zum 1:1-Zwischenstand aus. 20 Minuten vor Schluss konnte die Borussia das Zepter nochmals in die Hand nehmen: wieder war es Kern, der erst aus Zweibrücken gekommen war, der Kadrija in der Spitze bediente. Kadrija brachte den Ball irgendwie zum 1:2 im Tor unter. Die letzte Szene des Spiels war der erneute Ausgleich, über den sich Paulus ärgerte. Aber heute konnte man insgesamt wirklich gute Bilder mitnehmen.

Mit einem Unentschieden geht die Borussia aus dem zweiten Test, die Vorbereitung ist im vollen Gange. Gianni Gotthardt, Tim Cullmann und Markus Schmitt fehlen im Moment noch krankheitsbedingt. Wenn die Mannschaft die heutige Leistung weiter ausbauen kann, dann wird es eine gute weitere Vorbereitung und eine noch interessantere Rückrunde. Warten wir es ab…

SVN Zweibrücken empfängt Borussia
Die Borussia testete in Zweibrücken 

Schreibe einen Kommentar