So feiert die U23 einen Sieg

Derbysieg – U23 gewinnt 2:3 in Spiesen!

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge und der berühmten breiten Brust fuhr nach zum Lokalrivalen nach Spiesen. Am Gänsberg wollte die, von Coach Vincenzo Simonetta trainierte U 23 der Borussia, den dritten Sieg in Folge einfahren, umso den Abstand auf die Spitzengruppe weiter zu verkürzen. Der Derbycharakter spiegelte sich bereits in vielen Situationen der Anfangsphase wieder. Hitzige Zweikämpfe, und auch das ein oder andere Foul der härteren Gangart boten sich den 200 Zuschauern in Spiesen.

Unsere Elf dominierte die erste halbe Stunde der Partie und ging in der 20. Minute durch Kapitän Yasser Bennai mit 0:1 in Führung. Nach unstrittigem Foulspiel der Spiesener entschied Schiedsrichter Kinne auf Freistoß. Bennai nahm sich den Ball, trat an und zirkelte die Kugel über die Mauer hinweg zum 0:1 ins Spiesener Gehäuse – Torhüter Krumm ohne Chance. Durch gutes Pressing unserer Jungs kam ein geordneter Spielaufbau auf Seiten der Hausherren nicht zustande. Viel mehr zwang man den Namensvetter aus Spiesen zu langen Bällen, die allerdings vom kopfballstarken Abwehrverbund unserer U 23 entschärft wurden. Unsere Offensive um Mehmedovic und Laino scheiterte immer wieder am gut aufgelegten Schlussmann der Spiesener Markus Krumm. In der 33. Minute wurde das Offensivengagement der U 23 belohnt. Nach einer Ecke und einer missglückten Abwehr der Spiesener, prallte der Ball zu Nicola Allegrotti ab, der aus 15 m keine Mühe hatte und auf 0:2 erhöhte. Lange hielt die ausgebaute Führung nicht an. In Minute 40 verkürzte Spiesen per Standardsituation in Person von Tim-Oliver Schmitt auf 1:2, was gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete. Nach der Pause bekam Spiesen deutlich mehr Spielanteile und kreierte zunehmend mehr Torchancen. In der 60. Minute entschied Schiedsrichter Kinne nach hektischer Situation im Strafraum Neunkirchens auf den Punkt. Sascha-Daniel Walter übernahm die Verantwortung für Spiesen und erzielte den 2:2 Ausgleich. Unsere Truppe ließ sich vom Ergebnis und der kochenden Kulisse nicht beeindrucken und spielte weiter nach vorne, wodurch man zu weiteren hochkarätigen Torchancen kam. Wie so oft am heutigen Tag war es Markus Krumm, der sich auf Seiten seiner Mannschaft zum besten Akteur des Tages herauskristallisierte und die schwarz-weiße Offensive an den Rand der Verzweiflung brachte. Die Viererkette der U 23 widerstand den immer häufiger werdenden Angriffsbemühungen der Spiesener und imponierte mit guter Zweikampfführung. In diesem Teilabschnitt des zweiten Durchgangs erwies sich Borussen-Keeper Francesco Rino als sicherer Rückhalt. Nachdem Rino eine Flanke abfing glänzte er mit blitzartiger Spieleröffnung. Sein Abschlag landete punktgenau im Laufweg unseres sehr agilen Stürmers Francesco Laino. Dieser ließ seinen Gegenspieler aussteigen und erzielte in Minute 75 mit wunderschönem Linksschuss aus 20 m die erneute 2:3 Führung In der Schlussphase der Partie bestätigte Schiedsrichter Kinne seine schwache Leistung. Nach zwei sehr fragwürdigen Situationen erteilte er gleich zwei Platzverweise zum Nachteil unserer Jungs. Aller Ungunsten zum Trotz wehrte man sich auch mit acht Feldspielern eindrucksvoll und gewann am Ende durch eine geschlossene Mannschaftsleistung verdient mit 2:3 in Spiesen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Sieg in Ordnung geht. Wer mit 9 Mann in einem Lokalderby gegen einen starken Gegner und den Schiedsrichter spielt, der kann nur verdient gewinnen. “ Man sieht deutlich, dass die Absprache im Team besser wird. Können wir jede Woche unser Maximum abrufen, hat es jeder Gegner schwer, gegen uns zu punkten“, resümierte Trainer Vincenzo Simonetta nach Abpfiff der Partie.

Werbung


Schreibe einen Kommentar