Nico Patschinski (rechts) bereitete in Trier zwei Tore vor (Foto: Th. Burgardt/borussia-online.de)

Delic trifft doppelt beim Heimspiel für Linz

Nach vier sieglosen Spielen hat Borussia Neunkirchen wieder drei Punkte einfahren können. Die Neunkircher gewannen am Freitagabend ihr Auswärtsspiel bei Eintracht Trier II mit 2:0. Almir Delic war im Moselstadion vor 350 Zuschauern doppelter Torschütze (52. und 67. Minute). Nico Patschinski lieferte zu beiden Treffern die Vorarbeit.

Für Cheftrainer Paul Linz war das Auswärtsspiel ein Heimspiel der besonderen Art. Der gebürtige Trierer feierte mit der Eintracht in der Vergangenheit beachtliche Erfolge, führte den Klub vor rund zehn Jahren in die zweite Liga. Als Linz im Januar neuer Trainer in Neunkirchen wurde, lotste er mit Nico Patschinski und Fabio Fuhs gleich zwei Spieler von der Mosel an die Blies.

Werbung


Zurück in Trier: Trainer Paul Linz unterhält sich vor dem Anpfiff mit seinem früheren Spieler Bernhard Weis, heute Coach von Trier II (Foto: Th. Burgardt)Patschinski und Fuhs standen am Freitag beide in der Startelf, während Deniz Siga, der dritte Neuzugang des vergangenen Winters, erneut passen musste. Dem Torjäger setzte unter der Woche eine überwunden geglaubte Muskelverletzung wieder zu. Auch Pascal Olivier (Bluterguss im Schienbein) konnte nicht von Beginn an mitspielen, weshalb Patschinski im Sturm den Alleinunterhalter geben musste. Neben Waldemar Schwab rückte Routinier Almir Delic neu ins Team.

Patschinski als Alleinunterhalter

Trier hatte in den ersten zwanzig Minuten mehr vom Spiel und kam zu Torchancen. So hatte Julian Bidon die Führung für die Eintracht auf dem Fuß. Er fand jedoch seinen Meister in Borussia-Torwart Sebastian Grub (18.). In dieser Phase wurde ein Treffer von Patschinski wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben. Zehn Minuten vor der Halbzeit verpasste der Ex-Trierer mit einem sehenswerten Freistoß nur knapp das Gehäuse. Borussia war nun besser in der Partie, konnte daraus aber noch kein Kapital schlagen.

Das änderte sich kurz nach der Halbzeit, als Patschinski auf dem Weg zum Tor gleich zwei Gegenspieler aussteigen ließ, um seine Einzelaktion mit einer glänzenden Vorlage abzuschließen. Freistehend traf Delic zur Führung (52.). In der 67. Minute wurde Patschinski von Eintracht-Keeper Philipp Basquit im Strafraum gefoult, und Delic verwandelte den fälligen Elfmeter zum 2:0. Damit war das Spiel entschieden.

Am nächsten Samstag, 7. Mai, geht es für Borussia in der ODDSET-Oberliga Südwest mit einem Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken II weiter.

Eintracht Trier II: Basquit, Petersch (80. Haubrich), Eifel, Becker, Kühne, Heck, Ting (59. Brandscheid), Bachl-Staudinger (46. Alisna), Bradasch, Bidon, Eckstein. Trainer: Thieltges/Weis

Neunkirchen: Grub, Fuhs, Frank, Neumeier, Paul, Stumpf, Delic (84. Schommer), Hedjilen (76. B. Bebua), J. Bebua, Schwab, Patschinski (72. Olivier). Trainer: Linz

Tore: 0:1, 0:2 Delic (52., 67., FE)

Zuschauer: 350

Schiedsrichter: Schmitt (Rockenhausen)

Schreibe einen Kommentar