Borussia souverän in nächster Saarlandpokalrunde

Borussia Neunkirchen hat sein erstes Saarlandpokalspiel in der Spielzeit 2010/11 gegen den FV 09 Schwalbach souverän mit 8:0 gewonnen. Vor 320 Zuschauern dominierte die Borussia das Spiel gegen den Landesligisten über 90 Minuten.

Der Torreigen nahm seinen Anfang in der 9. Minute, als Philipp Kerber von rechts in den Strafraum flankte, wo Titan Monostori das 1:0 schoss. Nachdem erneut Kerber einen weiten Ball aus dem Mittelfeld auf Christopher Dahl spielte und dieser im 16-Meter-Raum zu Fall gebracht wurde, zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Almir Delic verwandelte den fälligen Elfmeter in der 23. Minute flach ins rechte Eck. Beim 3:0 lief Delic alleine auf den Schwalbacher Torwart zu und schob in der 35. Minute noch einmal ins rechte Eck ein, diesmal aber aus einer laufenden Spielsituation heraus. In der 42. Minute rannte Christopher Dahl nahezu über den halben Platz, passte auf Delic, welcher wieder zurück zu Dahl spielte. Dahl nutzte die Chance und brachte den Ball zum 4:0 im Netz unter.

Werbung


Nach der Pause ging es so weiter, wie in der ersten Halbzeit. Nach einer Flanke von Kerber stand Monostori in der 48. Minute goldrichtig und machte das 5:0. Das Tor, welches vielleicht am schönsten heraus gespielt wurde, fiel in der 56. Minute. Dabei spielte Guillaume Paul rechts auf den in der Halbzeit eingewechselten Arif Karaoglan, der direkt einen Doppelpass mit Delic spielte. Karaoglan spielte nun einen flachen Pass scharf vors Tor, wo Dahl das nächste Tor erzielte. Für das 7:0 (69.) und 8:0 (75.) sorgte schließlich noch Yacine Hedjilen, der bei beiden Toren Flanken über rechts von Karaoglan zugespielt bekam.

Fazit: Wie man unschwer am Ergebnis erkennen kann, war Borussia in allen Belangen überlegen. Schwalbach wusste sich häufig nur durch kleinere Fouls zu helfen, allerdings ohne dass das Spiel übermäßig unfair war. Nun hoffen wir natürlich alle, dass der Schwung des Pokalspiels in die nächsten Ligaspiele übertragen werden kann.

Schwalbach: Geyer, Tull, Andre, Follert (58. Kiefer), Loris, Woyton (58. Maaß), Killmann, Miceli, Bersin, Barbar, Cuglietta (56. Mathieu). Trainer: Granata

Neunkirchen: Wiener, Frank (46. Karaoglan), Kerber, Neumeier, Paul, Monostori (49. Hedjilen), Delic (56. Sanginiti), Schommer, Dahl, Schwab, Schuberth. Trainer: Knoll

Tore: 0:1 Monostori (9.), 0:2 Delic (23., Foulelfmeter), 0:3 Delic (35.), 0:4 Dahl (42.), 0:5 Monostori (48.), 0:6 Dahl (56.), 0:7 Hedjilen (69.), 0:8 Hedjilen (75.)

Zuschauer: 320

Schiedsrichter: Dominik Pfortner (St. Nikolaus)

Gelbe Karten: Tull, Kiefer

Schreibe einen Kommentar