Borussia Neunkirchen - EGC Wirges

Siegesserie hält an

Mit einem klaren 2:0 Heimsieg gegen die EGC Wirges feierte unsere Borussia den dritten Sieg in Folge und konnte sich damit endgültig im oberen Tabellendrittel etablieren. Die Torschützen des Tages waren Arif Karaoglan und Pascal Stelletta. 

Es war das zu erwartende Geduldsspiel gegen die Gäste aus Wirges, die extrem defensiv standen und deshalb kein einfacher Gegner waren. Die erste Großchance gehörte Lars Böhm, der am heutigen Nachmittag wohl der auffälligste Akteur der Gäste war. Er brachte die meisten Offensivakzente in das Spiel seiner Mannschaft, die kurz darauf nach einer Flanke des Wiedergenesenen Pascal Stelletta und dessen Flanke auf den starken Matthias Krauß beinahe in Rückstand geraten wäre. Die Borussia hatte ein klares Chancenplus, konnte aber auch noch nicht nach toller Hereingabe und Volleyabnahme von Arif Karaoglan, die Führung verzeichnen. Weitere Einschussmöglichkeiten von Krauß und Kizmaz wurden vom starken Wirges-Keeper Agim Dushica entschärft, wodurch es mit einem 0:0 in die Kabine ging.

Werbung


Martin Forkel (MP3)

Arif Karaoglan (MP3)

Dieter Ferner (MP3)

Nur sechs Minuten nach Wiederanpfiff gelang Arif Karaoglan dann endlich per Abstauber der hochverdiente 1:0 Durchbruch. Die zweite Hälfte wurde ebenfalls von den Borussen klar dominiert, Wirges kam nur gelegentlich gefährlich vors Tor des souveränen Sebastien Flauss. Arif Karaoglan der aus rund 40 Metern mit einer verunglückten Flanke noch die Latte traf, wurde unter tobendem Applaus kurz vor Ende für den Langzeitverletzen Ur-Borussen Tim Cullmann ausgewechselt. In der 93. Minute erhöhte die Borussia nach Vorlage von Krauß in Person von Pascal Stelletta auf 2:0.

Insgesamt kann die Borussia nach einer von Höhen und Tiefen geprägten Hinrunde zufrieden sein, denn man steht unter den Top 5 und kann gespannt sein, auf eine hochinteressante Rückrunde. Borussia bedankt sich des weiteren beim tollen Publikum, das immer hinter der Mannschaft steht und mit denen gemeinsam, das „Ellenfeld wieder zur Festung werden kann“.

 

Schreibe einen Kommentar