Flauss, Becker, Abdullei, Stelletta, Karaoglan (Foto Th. Burgardt)

Borussia mit Auftaktsieg in Brebach

Borussia Neunkirchen ist mit einem Sieg ins erste Pflichtspiel des Kalenderjahres 2013 gestartet. Die Mannschaft von Trainer Dieter Ferner gewann mit 0:1 beim SC Halberg Brebach. In einem kampfbetonten Spiel gaben beide Teams von Beginn an richtig Gas; so gab es bereits in der 5. Minute eine sehr gute Chance für den SC und im direkten Gegenzug für unsere Borussia durch Matthias Krauß. Beide Chancen wurden allerdings von den Torhütern vereitelt. Man merkte, dass es für den SC Halberg um wichtige Punkte für den Klassenerhalt ging. So hatten Torhüter Sebastien Flauss und seine Vordermänner in der 21. Minute Glück als Jannick Schliesing nur den Pfosten traf. Kurz darauf gab es nach einem groben Foulspiel an Krauß die rote Karte für den Schlussmann der Brebacher, Jan-Peter Tjaden. Christian Frank und sein Team wurden danach auch wieder stärker, so verfehlte Nabil Dafi mit einem Schuss aus 25 m nur knapp das Gehäuse (36. Min.). Mit dem torlosen Unentschieden in dem kampfbetonten Spiel ging es dann auch in die Pause.

Matthias Krauß (MP3)

Werbung


Jannik Schliesing (MP3)

Nach dem Wechsel kam Amodou Abdullei für Abdul Kizmaz ins Spiel und der wiedergenesene Tim Cullmann wurde für Mathias Krauß eingewechselt. Nach zwei Lattentreffern durch Krauß und Stelletta war es dann kurz vor Ende der Partie soweit. Der starke Martin Forkel flankte in den gegnerischen 16er und Pascal Stelletta machte es dieses Mal besser und traf zum 0:1 Endstand.

Die Mannschaft bewies gegen einen starken Gegner wieder einmal eine tolle Moral und zeigte ihren starken Charakter. Danke an Trainerteam, Mannschaft und alle Mitgereisten! So kann es am kommenden Samstag zu Hause gegen Pfeddersheim weitergehen. Also alle am Samstag ins altehrwürdige Ellenfeldstadion…

So spielte die Mannschaft von Dieter Ferner:

Flauss / Frank, Fuhs, Becker, Forkel / Dafi, Stelletta, Karaoglan, Kizmaz / Krauß, Hedjilen

Reserve: Wiener, Mohammed, Bidon, Ljubijankic, Marino, Abdullei, Cullmann

Schreibe einen Kommentar