Borussia Neunkirchen - SF Köllerbach

Borussia lässt im Köllertal nichts anbrennen

Die Truppe um Dieter Ferner wollte heute beweisen, das mehr in ihnen steckt, als der aktuelle Tabellenplatz vermuten lässt. Die offiziell 403 Zuschauer sahen ein gutes Oberligaspiel bei sonnigem Wetter. Am Ende der Partie verließ die Borussia nach starker Leistung den Platz als verdienter Sieger.

Arif Karaoglan stand heute in der Anfangsformation der Borussen. Für ihn musste Emir Ljubijankic auf die Bank. Desweiteren musste auch Thomas Wiener das Spiel von der Auswechselbank aus beobachten. Für ihn stand Neuzugang Sebastien Flauss im Tor. Auch bei der taktischen Aufstellung gab es Veränderungen. David Becker spielte in der Innenverteidigung, N´Ganvala auf der defensiven Mittelfeldposition. Kizmaz beackerte dafür den linken Flügel und Kapitän Christian Frank nahm wieder seine Position als linker Außenverteidiger ein. Borussia gestaltete das Spiel schon zu Beginn recht druckvoll und ließ die Heimmannschaft nicht zur Entfaltung kommen. Bereits in der 6. Spielminute die erste Duftmarke der Borussen. Ein sehr schöner Spielzug auf der rechten Seite über Stelletta und Karaoglan verhalf Matthias Krauß zu einem Alleingang auf den Torhüter. Der Schuss konnte vom Köllerbacher Schlussmann aber geblockt werden. Der Nachschuss von Abdul Kizmaz landete leider am linken Pfosten. In der 10. Minute dann die verdiente Führung. Ein lang geschlagener Eckball landete an der Strafraumaußenseite bei Fabio Fuhs. Dieser schlug den Ball stramm vors Tor und David Becker vollstreckte zur Führung. Sowohl in der elften als auch in der 23. Minute kamen die Gäste aus Neunkirchen zu weiteren guten Chancen. Helle Aufregung dann in der 26. Minute. Matthias Krauß wurde im gegnerischen Strafraum unsanft von den Füßen geholt, so dass der Unparteiische sofort auf den Elfmeterpunkt zeigte. Stelletta nahm sich den Ball und schoss. Doch der starke Köllerbacher Schlussmann konnte parieren. In der 43. Minute konnte sich N´Ganvala über die rechte Seite durchsetzen und versuchte sein Glück aus spitzestem Winkel. Sein gefühlvoller Schuss zwirbelte am Torwart vorbei und landete am linken Pfosten. Auch in dieser Situation Glück für die Hausherren. Danach ging es in die Pause. In den ersten 45 Minuten war von den Hausherren keine einzige Chance zu verzeichnen. Dies sollte sich aber in der zweiten Halbzeit ändern.

Werbung


Kurz nach dem Wiederanpfiff gelang den Köllerbachern aus spitzem Winkel durch Begic der 1:1 Ausgleich. Nun folgten 20 starke Minuten der Köllerbacher und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In der 70. Minute dann das vielleicht wichtigste Tor des Tages. Karaoglan flankte vom linken Spielfeldrand an die rechte Strafraumseite zu Pascal Stelletta. Dieser köpfte und traf zur erneuten Führung. Nun wurde die Borussia wieder stärker. In der 75. Minute gelang Matthias Krauß nach einem Eckball die 3:1 Führung der Borussen. 10 Minuten vor Ende lenkte der Köllerbacher Torwart einen Schuss von Arif Karaoglan gerade noch so über die Latte. Am Ende blieb es beim 3:1 und Borussia konnte als verdienter Sieger nach Hause fahren.

Hier auch der Link zum Bericht des SR:

http://sr-mediathek.sr-online.de/beitrag_Video.php?id=13868&autoplay=1&startvid=6

Es spielten : Flauss, Frank, Fuhs, Becker, Forkel, Dafi, N´Ganvala, Kizmaz, Karaoglan (81. Onur Dede), Stelletta (84. Ljubijankic), Krauß.

Bank : Wiener, Mohammed, Marino, Hedjilen, Dede (81. Karaoglan), Ljubijankic (84. Stelletta)

Schreibe einen Kommentar