Borussia kassiert vierte Heimniederlage

Nach vier Spielen ohne Niederlage hat es Borussia Neunkirchen am Samstag mal wieder erwischt: Neunkirchen verlor in der ODDSET-Oberliga Südwest sein Heimspiel gegen den TuS Mechtersheim mit 2:3 (1:0).

Die 300 Zuschauer im Ellenfeld sahen in der ersten Halbzeit zwar kein überragendes Spiel, aber eine überlegene Borussia. Die Neunkircher agierten bei Ballbesitz des Gegners taktisch clever, machten die Räume konsequent eng und gefielen in der Offensive vor allem durch ihr Flügelspiel. Nur an Durchschlagskraft mangelte es der Mannschaft von Trainer und Sportkoordinator Yilmaz Örtülü, der sich an der Seitenlinie nicht weniger engagiert zeigte als seine Spieler auf dem Rasen. Dieser Einsatz wurde belohnt: Nach einem gelungenen Spielzug traf Hendrick Zuck auf Vorlage von Carsten Trapp per Kopf zum 1:0 (21. Minute).

Werbung


In der zweiten Hälfte geriet die Begegnung zu einem Wechselbad der Gefühle: Die Borussia kam schwach aus der Pause, und nach einer guten Stunde dauerte es nur zwei Minuten, da stand es plötzlich 2:1 für Mechtersheim. Der eingewechselte Christian Stamer (57.) und Gian-Luca Korte (58.) waren jeweils mit dem Kopf zur Stelle. In Rückstand erhöhte Neunkirchen wieder den Druck und kam in der 75. Minute durch Arif Karaoglan zum Ausgleich. Statt das Spiel für sich zu entscheiden, gab es die Borussia aber schließlich aus der Hand. Fünf Minuten vor dem Ende hatte Torwart Thomas Wiener, dessen Vorderleute zunehmend passiv wurden, ein drittes Mal das Nachsehen. Mit seinem 3:2 bescherte Kevin Sigl den Neunkirchern die vierte Heimniederlage dieser Saison.

„Wir haben in der ersten Halbzeit zwar sehr diszipliniert gespielt“, lobte Yilmaz Örtülü, kritisierte aber sogleich das Zweikampfverhalten seiner Elf und das mangelhafte Umschalten nach Ballgewinn. „Ich hatte das Gefühl, dass die Mannschaft nach zwei Siegen denkt, dass alles von selbst funktioniert. Dafür sind wir bestraft worden.“ Noch deutlicher wurde Kapitän Marco Schmit, der – „stinksauer“ – dem Saarländischen Rundfunk einen Einblick in seine Gemütslage gewährte: „Es geht nicht, was wir hier heute präsentiert haben. Wir haben gesagt, wir wollen kämpfen und darüber den Sieg erspielen. Das haben wir in der zweiten Halbzeit nicht gemacht.“

Mit Dank an B.B.

Neunkirchen: Wiener, Schmit, Lücke, Stumpf, Karaoglan, Delic, Groß, Weiersbach (65. Dahl), Trapp, Zuck (90. Truisi), Schuck (65. Cullmann). Trainer: Örtülü

Mechtersheim: Stengel, Eisermann, Heil, Sigl, Milenkovic, G.-L. Korte (72. Zoller), Burkhard, Krucker, R. Korte (46. Stamer), Beitler (46. Gronbach), Brill, Sigl. Trainer: Gimmy

Tore: 1:0 Zuck (21. Minute), 1:1 Stamer (57.), 1:2 G.-L. Korte (58.), 2:2 Karaoglan (75.), 2:3 Sigl (85.)

Zuschauer: 300

Schiedsrichter: Alexander Rausch (Konz-Obermennig)

Gelbe Karten: Groß, Stumpf, Truisi – Beitler, Sigl

Schreibe einen Kommentar