Borussia Neunkirchen - SF Köllerbach

Borussia in Wiebelskirchen gegen Köllerbach

Am heutigen Mittwoch geht es für Borussia Neunkirchen um alles oder nichts: In der fünften Runde des Saarlandpokals empfangen die Neunkircher, vergangenes Jahr im Finale, die Sportfreunde Köllerbach (19 Uhr, Rösen-Park in Wiebelskirchen). „Die Jungs wissen, dass der Pokal extrem wichtig für uns ist“, sagt Sportkoordinator Yilmaz Örtülü vor der Begegnung mit den Sportfreunden, die als Neunter der ODDSET-Oberliga Südwest derzeit zwei Plätze vor Borussia stehen. Ende September verlor Köllerbach sein Punktspiel in Neunkirchen mit 1:3. Doch das dürfte heute vergessen sein. Bekanntlich hat der Pokal seine eigenen Gesetze. Und auch sonst ist vieles anders, zum Beispiel der Ort, an dem das Spiel stattfindet.

Da es im Ellenfeldstadion kein Flutlicht gibt, stellte der TuS Wiebelskirchen seinen beleuchteten Kunstrasen zur Verfügung. „Kein Heimvorteil im Pokal“, titelte deshalb die Saarbrücker Zeitung und wies darauf hin, dass die Sportfreunde mit dem Untergrund besser vertraut sind als Borussia. Schließlich wird in Köllerbach schon seit Jahren ausschließlich auf Kunstrasen gespielt. Weshalb die Mannschaft des Ex-Borussen Melori Bigvava sich freuen dürfte, nicht auf dem tiefen Naturrasen im Ellenfeld antreten zu müssen.

Werbung


Örtülü sieht die Sache pragmatisch: „Der Termin stand fest, wir mussten ausweichen und schnell einen Spielort finden“, so der Sportkoordinator, der nach der Auslosung bei verschiedenen Vereinen in der Umgebung anfragte. Nur vom TuS Wiebelskirchen, mit dem Borussia neuerdings in der Jugendarbeit kooperiert, erhielt er kurzfristig eine positive Rückmeldung. Der Bezirksligist bot nicht nur seinen im August eröffneten Rösen-Park (Baukosten: 770 000 Euro), sondern auch organisatorische Hilfe vor Ort an. Nur ein paar Ordnungskräfte wird Borussia mitbringen müssen. Örtülü: „Wir danken dem TuS Wiebelskirchen, denn eine solche Nachbarschaftshilfe ist nicht selbstverständlich.“

Adresse: Rösen-Park, Fröbelstraße, 66540 Neunkirchen-Wiebelskirchen

Schreibe einen Kommentar