FSV Salmrohr - Borussia Neunkirchen 0:1 (0:0)

Borussia entführt 3 Punkte aus dem Salmtal

Mit einem 1:0 Auswärtssieg beim FSV Salmrohr hat Borussia Neunkirchen am 9. Spieltag der ODDSET Oberliga Südwest drei ganz wichtige Punkte eingefahren. Durch den 6:0 Pokaltriumph unter der Woche in Pachten und dem heutigen Sieg im Salmtal kann man wohl zuversichtlich in Richtung Samstag schauen, an dem man dann den Tabellenführer SV Röchling Völklingen im heimischen Ellenfeldstadion empfängt.

Nach einem Foul an Deniz Siga, bekam Neunkirchen bereits nach 8 Minuten einen Elfmeter zugesprochen. Nico Patschinski setzte einen zu schwachen Schuss jedoch genau in die Mitte des Tores, wodurch der Keeper Kieren leicht parieren konnte. Die Gäste ließen aber nach dieser fantastischen Möglichkeit den Kopf nicht hängen und spielten motiviert und engagiert nach vorne. So verlagerte sich das Spiel zu Beginn überwiegend auf die rechte Seite. Beide Mannschaften wurden nun immer stärker, rieben sich im Mittelfeld auf und kamen auch zu zahlreichen Möglichkeiten. Pascal Stelletta hatte beispielsweise eine gute Einschussposition, nutzte sie aber in dieser Szene einfach nicht konsequent genug. Neunkirchens Kapitän Nico Patschinski, der sich immer noch über seinen verschossenen Strafstoß ärgerte, hatte in der 35. Minute eine große Chance. Doch auch hier konnte der gegnerische Torwart wieder gut halten. Kurz vor der Pause jubelten bereits einige Neunkircher-Fans nach einem Tor, welches aber wegen vermeintlichen Abseits nicht gegeben wurde. Die erste gute Chance hatte Salmrohr gegen Ende der 1. Halbzeit. Der Schuss aus 18 Metern strich nur knapp über das Tor.

Werbung


Die zweite Hälfte begann mit einem gefährlichen Freistoß von Salmrohr, der aber rechtzeitig entschärft werden konnte. Die Heimmannschaft wurde von Minute zu Minute stärker und schoss kurz danach aus knapp zwei Metern über das Tor. In dieser Szene hatte die Borussia wirklich viel Glück. Nach einem klaren Handspiel im Strafraum hätte es für Borussia eindeutig den zweiten Strafstoß geben müssen. Auch in dieser Situation ließ Schiedsrichter Peter Klein weiterspielen. In der 53. Minute setzte die Mannschaft von Trainer Robert Jung einen schnellen Konter und verpasste nur haarscharf die Führung. Diese 1:0 Führung sollte in der 55. Minute dann aber auf der anderen Seite fallen. Jaba Bebua, der zuletzt noch leicht angeschlagen war, erzielte das Tor des Tages ! Der Treffer brachte nochmals Schwung in das Neunkircher-Spiel. So hatte Borussia einige Chancen und hätte den Spielstand höher schrauben können. Im dritten Viertel der Partie waren die Hüttenstädter klar Spielbestimmend,erst gegen Ende der Partie, machte Salmrohr nochmals richtig Druck und hatte unfassbare Chancen. Die Borussen-Abwehr wackelte in der ein oder anderen Szene und ließ einen Kopfball an die Latte zu. Sebastian Grub konnte sich nochmal besonders am Schluss auszeichnen, als das Team aus dem Salmtal eine hundertprozentige Chance herausspielte. Diese zwang Grub zu einer Glanzparade und machte ihn zum Retter in höchster Not.

In einer hartumkämpften Partie gewann Neunkirchen nach einer guten Vorstellung mit 1:0 und steht mit 13 Punkten nun auf dem neunten Tabellenplatz. In der einen oder anderen Situation hatte Neunkirchen auch einen großen Schutzengel und kann am Ende mit dem Ergebnis absolut zufrieden sein. Das nächste, mit Spannung erwartete Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Völklingen beginnt am kommenden Samstag, den 01. Oktober 2011 um 14:30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar