Becker, Forkel, Krauß, Dafi, Stelletta, Mohammed, Karaoglan (Foto Th. Burgardt)

Auswärtsspiel in Mehring verloren

2:0 (1:0) endete das Spiel unserer Mannschaft beim SV Mehring – leider nicht für die Schwarz-Weißen. Dafür fehlte einfach der nötige Biss, die mannschaftliche Geschlossenheit und die Durchschlagskraft in der Offensive. So wurden mehrere Großchancen zum Teil kläglich und unnötig vergeben, was stark an die Partie in Zweibrücken erinnerte. Und so kam es wie so oft im Fußball: Wer seine Chancen nicht nutzt…Mehring stand in der Defensive stark und glänzte nach vorne mit teilweise gefährlichen Kontern über Dino Toppmöller und die starken Außen. Insofern tut die Niederlage zwar weh, ist aber aufgrund des Spielverlaufs verdient. Die 220 Zuschauer im Stadion Auf der Lay sahenbereits in der 16. Minute ein Foulspiel von Christian Frank im eigenen 16-er. Den fälligen Strafstoß verwandelte Spielertrainer und Kapitän Toppmöller zur 1:0 Führung, was auch letztlich das Halbzeitergebnis darstellen sollte. Den 2:0 Endstand erzielte Ahmed Boussi in der 74. Minute.

Am kommenden Sonntag, 15:00 Uhr, reist die Mannschaft von Trainer Dieter Ferner in die Weinkulturlanschaft Mosel zum hiesigen SV Mehring. Das Team von Spielertrainer Dino Toppmöller (Sohn von Ex- Bundesligatrainer Klaus Toppmöller) belegt derzeit mit 16 Punkten Tabellenplatz 16. Allerdings versucht der Verein mit aller Macht den Klassenverbleib zu sichern und hat deshalb auch in der Winterpause und zuvor kräftig investiert.

Werbung


So wurden neben Dino Toppmöller auch dessen Bruder Tommy vom FSV Salmrohr, Erwin Bradasch (früher Eintracht Trier), Torhüter Philipp Basquit (Eintracht Trier), Max Meyer (FSV Trier -Tarforst) und Yannick Müller (Kyllburg) verpflichtet. Im bisherigen Saisonverlauf wussten vor allem Sebastian Ting und Christoph Eifel zu gefallen.

Schreibe einen Kommentar