Nico Weißmann im Spiel gegen SG Betzdorf (Foto: Udo Stamm)

3:4-Niederlage im letzten Heimspiel

Am 19. Spieltag stand für Borussia Neunkirchen das letzte Heimspiel dieses von Höhen und Tiefen geprägten Jahres an. Gegen die Betzdorfer, denen man in der Hinrunde bereits mit 1:2 unterlegen war, verlor man auch am heutigen Nachmittag knapp mit 3:4.

Das Vorhaben, mit einem erfolgreichen Heimspiel dieses Jahr zu beenden, geriet bereits nach zwei Minuten erstmals ins Wanken: nach einem eiskalten Konter der Gäste, schoss Philipp Böhmer den Ball unter die Latte und markierte so das 0:1. 10 Minuten später verhinderte Sanel Boric durch eine sehenswerte Parade den nächsten Treffer und hielt sein Team im Spiel. Die Borussen wirkten unsicher und zeigten in Hälfte eins wohl die bisher schwächste Leistung der bisherigen Saison. Es fehlte an der Passgenauigkeit, der Zweikampfstärke und die Abwehr sah in mehreren Situationen unglücklich aus.

Werbung


In der 61. Minute traf Betzdorf nach einer Ecke in Person von Michael Boll erneut und führte mit 0:2. Boll konnte in dieser Situation unbedrängt zum Kopfball kommen und köpfte so locker ein. Nur eine Viertelstunde danach, wieder ein Tor: Die Neunkircher bekamen im eigenen Strafraum den Ball nicht unter Kontrolle, Daniel Detlef Hammel schaltete geistesgegenwärtig und traf zum 3:0. Unglaublich, wie viel Platz die Gäste hatten und wie eiskalt die Betzdorfer diese riesigen Lücken ausnutzten. In den letzten 10 Minuten drehte Neunkirchen dann erstmals richtig auf und erzielte in Folge dessen auch Tore: zuerst erzielte Abwehrspieler Fabio Fuhs nach einem Freistoß von Pascal Stelletta per Kopf den 1:3 Anschlusstreffer, ehe Deniz Siga nach Vorlage von Nico Patschinski, auf 2:3 verkürzte. Ein langer Abschlag von Gäste-Keeper konnte David Becker nicht kontrollieren und Alexander Rosin erhöhte wieder auf 2:4. Eine aufregende Schlussphase, die Jaba Bebua in der 90 Minute mit dem 4:3 beendete. Man muss wirklich sagen, dass die Borussia in der Schlussphase noch mal zeigte, was eigentlich in ihr steckt. Hätte sie dies früher unter Beweis gestellt, wäre wahrscheinlich auch mehr drin gewesen, doch so bleibt nur die Enttäuschung über eine insgesamt dennoch „verdiente“ Niederlage.

Das letzte Heimspiel im Jahre 2011 endet für die Borussia also ohne drei wichtige Punkte und dem Tabellenplatz 8. Noch ein Auswärtsspiel steht vor der Winterpause an: am kommenden Samstag, den 17.12.2011, spielt die Borussia um 14:30 Uhr gegen Waldalgesheim. Nach der Winterpause erwartet Neunkirchen am 25.02.2012 den SVN Zweibrücken zum Derby im heimischen Ellenfeld.

Schreibe einen Kommentar