Borussia Neunkirchen - SC Idar-Oberstein

3:2 Sieg über Idar-Oberstein

Es war ein Vorbereitungsspiel, das im Namen einer Person stand: Frank Hasmann. Von unserem geschätzten Mannschaftsbetreuer, der am Anfang der Woche im Alter von nur 50 Jahren völlig unerwartet verstorben war, wollte sich die Mannschaft mit einem Sieg und einer anschließenden Gedenkfeier im VIP-Raum persönlich verabschieden.

Die Borussen, die aus diesem Grund heute mit Trauerflor aufliefen, empfingen auf dem Kunstrasen neben dem Ellenfeldstadion mit dem SC Idar-Oberstein den Tabellendreizehnten der Regionalliga Südwest. In einem rassigen Testspiel ging Neunkirchen bereits nach einer Minute durch Arif Karaoglan in Führung. Nach neun gespielten Minuten, gelang den Gästen nach einer Ecke, der 1:1 Ausgleich. Bei dem extremen Schnee-Hagel-Schauer, der über den Mantes-La-Ville-Platz zog, wirbelte der Gastgeber den Regionalligisten gerade in der Offensive mächtig durcheinander. Besonders schön anzusehen waren dabei das schnelle Passspiel und die klug durchdachten Ballstafetten.

Werbung


Nach der Pause kam der Gastgeber zunächst stärker aus der Kabine zurück und ging in Minute 50 mit 1:2 in Führung. Dieter Ferner, der nach dieser kurzen Schwächephase seiner Mannschaft bunt rotierte, durfte mitansehen, wie sein Team sich jedoch schnell wieder fangen konnte. Nach 58 Minuten stellte Abdul Kizmaz erneut den Ausgleich her, ehe David Becker per Kopf nach einer Hereingabe von Emir Ljubijankic den 3:2 Schlusspunkt setzte.

Aus sportlicher Sicht war es der zweite Testspielsieg in der Vorbereitung. Ein Sieg, der einem ganz besonderen Menschen – Frank Hasmann – gilt, der uns leider viel zu früh verlassen musste.

Schreibe einen Kommentar