Namenssponsor des Hallenturniers: Das AHKW Neunkirchen (Foto: E.ON)

Erstes Heimspiel für Paul Linz: 3. AHKW-Cup

Auch in diesem Winter veranstaltet Borussia Neunkirchen ein gut besetztes Hallenturnier. Für den neuen Trainer Paul Linz wird es ein erstes Heimspiel sein: 16 Mannschaften kämpfen am 22. und 23. Januar in der Sport- und Spielhalle an der Fernstraße um den 3. AHKW-Cup.

Zu den Teilnehmern gehören neben den beiden Mannschaften von Borussia (Oberliga, Saarlandliga) der Regionalligist SV Elversberg, Oberligist SV Auersmacher, die Saarlandligisten Halberg Brebach, SC Friedrichsthal und VfB Theley sowie die Neunkircher Stadtteilvereine Svgg Hangard (Verbandsliga), TuS Wiebelskirchen (Bezirksliga) und FV Neunkirchen (Kreisliga A). Das Turnier ist eines der letzten Qualifikationsturniere für das Volksbanken-Masters des Saarländischen Fußballverbandes (SFV). Insgesamt werden in Neunkirchen 49 Qualifikationspunkte vergeben.

Werbung


„Wir wollen den Zuschauern wieder soviel Spannung wie möglich bieten. Deshalb liegt unser Turnier auf der Zielgerade zum Volksbanken-Masters“, sagt Organisationsleiter Martin Weber. Weber hat außerdem darauf geachtet, in der Mehrzahl Vereine aus der Stadt und dem Landkreis Neunkirchen einzuladen. „Der AHKW-Cup soll dazu beitragen, das Verhältnis zu unseren Nachbarn zu verbessern. Umso mehr freuen wir uns über die vielen Zusagen aus Neunkirchen und Umgebung. Wir werden an den beiden Turniertagen vor allem Lokalderbies erleben“, so Weber. Dazu passt, dass Landrat Dr. Rudolf Hinsberger (SPD) eine von zwei Schirmherrschaften übernommen hat.

Neben dem Landrat konnte Borussia auch Gerhard Hans, den technischen Leiter des Abfallheizkraftwerks Neunkirchen (AHKW), als Schirmherrn gewinnen. Das von der E.ON Energy from Waste Saarbrücken GmbH betriebene AHKW tritt in diesem Jahr zum dritten Mal als Namenssponsor des Hallenturniers von Borussia Neunkirchen auf. Es stiftet zudem die Preisgelder in einer Gesamthöhe von 1875 Euro. Dem Turniersieger winken 1000 Euro. Darüber hinaus gibt es die begehrten Punkte für die Qualifikation zum Volksbanken-Masters.

Zunächst müssen die Teilnehmer jedoch die Vorrunde überstehen, die am Samstag ab 13 Uhr in vier Gruppen ausgespielt wird. Sonntags (ab 14 Uhr) folgen eine Zwischen- und schließlich die Endrunde mit Halbfinal- und Finalspielen. Beim letzten AHKW-Cup durfte sich Saarlandligist FSV Jägersburg über den Turniersieg freuen. Jägersburg gewann im Dezember 2009 das Finale gegen Borussia Neunkirchen II mit 2:0.

Zeit: Samstag/Sonntag, 22./23. Januar 2011, ab 13/14 Uhr
Ort: Sport- und Spielhalle Neunkirchen, Fernstraße, 66538 Neunkirchen
Teilnehmer: SV Elversberg (Regionalliga West), SV Auersmacher, Borussia Neunkirchen (ODDSET-Oberliga Südwest), Halberg Brebach, SC Friedrichsthal, Borussia Neunkirchen II, VfB Theley (Saarlandliga), Svgg Hangard, FSG Schiffweiler (Verbandsliga Saar), SV Grügelborn (Landesliga Nordost), SV Saar 05 Saarbrücken Jugendfußball (Landesliga Südwest), SV Kirkel, TuS Wiebelskirchen (Bezirksliga Neunkirchen), SV Urexweiler (Bezirksliga St. Wendel), SC Heiligenwald, FV Neunkirchen (Kreisliga A Höcherberg)

Schreibe einen Kommentar